La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)? -> vermutlich Todaroa aurea

Bestimmungsanfragen für Wildpflanzen außerhalb Europas.
Antworten
Sam
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 28, 2024 10:27 pm

La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)? -> vermutlich Todaroa aurea

Beitrag von Sam »

Guten Abend, Liebe Pflanzen Freunde

Vielleicht, kann mir jemand, von Euch, helfen?
Ich habe heute, den ganzen Tag, versucht, herauszufinden, welche Pflanze, das ist. Siehe Fotos, unten.
Leider ohne Erfolg.
- Die Pflanze, sieht aus, wie Gefleckter Schierling (Conium maculatum), oder Laserkräuter (Laserpitium).
- Wächst, auf La Gomera, Kanaren, im Gebirge, Südseite, auf ca. 600 m höhe, auf lehmigen und Steinigen Boden, der momentan leicht feucht ist, weil es ein ausgetrockneter, Bachlauf ist, wo nur Wasser fliesst, wenn es regnet.
- Wächst hier, nur im Winter, weil ansonsten, ist es zu trocken.
- Wird ca. 1m gross.
- Stiel ist nicht gefleckt, sondern gleichmäßig Grün.
- Von Morgens, bis 13 Uhr, komplett, in der Sonne, dann Schatten.
- Blüht momentan, und zieht Bienen an.
- Der Boden ist, denke ich, Stickstoff reich.
- Schmeckt, leicht nach Petersilie. Hab nur sehr wenig gekostet, weil möglicherweise giftig. Hatte aber, null Beschwerden, danach. Auch kein brennen im Mund.
- Die Blätter riechen, nach Petersilie, wenn man sie zerreibt.
- Die Blüten riechen, leicht blumig, angenehm.
- Wird sehr gerne, in grossen Mengen, von wilden Ziegen gegessen. Die scheinbar, keine Beschwerden, damit haben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte, die Pflanze zu bestimmen.

Gute Nacht
Sam
8E2C4DA1-3ADB-4C74-AEE7-B457FC1EAF79.jpeg
8E2C4DA1-3ADB-4C74-AEE7-B457FC1EAF79.jpeg (707.45 KiB) 623 mal betrachtet
9FFA178F-1568-4CA1-B4E4-BB92F606A2B2.jpeg
9FFA178F-1568-4CA1-B4E4-BB92F606A2B2.jpeg (403 KiB) 623 mal betrachtet
67688EE9-A030-4106-A79A-2B374C3C596B.jpeg
67688EE9-A030-4106-A79A-2B374C3C596B.jpeg (617.06 KiB) 623 mal betrachtet
woody
Beiträge: 491
Registriert: So Jul 03, 2022 10:55 am

Re: La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)?

Beitrag von woody »

Hallo Sam, das schaut nach Todaroa aurea aus. Verwechslungsmöglichkeit besteht mit Athamanta montana (etwas anderer Blattschnitt).
Sam
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 28, 2024 10:27 pm

Re: La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)?

Beitrag von Sam »

Hallo Woody

Danke für die schnelle Antwort. Sie haben mir, sehr geholfen.
Haben Sie besondere Quellen, das Sie so schnell, die richtige Antwort gefunden haben?
Leider, finde ich keine Information dazu, ob Todaroa aurea, für Menschen oder Tiere giftig ist.
Todaroa aurea, scheint eine gefährdete Art, auf den Kanaren, zu sein. Nur wie der Schutz aussieht, konnte ich nicht herausfinden. Ausser, das der International Handel, nur mit Genehmigung, erlaubt ist.

Vielen Dank
Sam
woody
Beiträge: 491
Registriert: So Jul 03, 2022 10:55 am

Re: La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)?

Beitrag von woody »

Ich war schon oft auf den Kanaren und habe diese Art auch gesehen. Sie ist endemisch aber nicht besonders selten. Tiere, bes. Ziegen verbeißen auch die giftigsten Pflanzen, das sagt nichts aus. Zu 100% kann ich Athamanta montana nicht ausschließen, eine Bestätigung wäre interessant.

online-Führer: http://www.floradecanarias.com/
Bücher: Bramwell, Schönfelder etc.
Sam
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 28, 2024 10:27 pm

Re: La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)?

Beitrag von Sam »

Hallo Woody

Ich bin mir ziemlich sicher, das es Todaroa aurea subsp. suaveolens ist.
Auch wenn die Blätter, zum Teil, noch etwas, feingliedriger aussehen.
Ich denke aber, das es wohl, wie beim Menschen, auch innerhalb der Art, noch kleine Unterschiede gibt, insbesondere, auf Grund, der Insellage.
Auch die Umgebung, der unten zu sehenden Fotos, passt sehr gut.
Siehe.

https://endemicascanarias.com/es/allcat ... suaveolens

Die Art Athamanta montana, wächst wohl mehr, in der nähe, von Kiefern.
Und blüht erst im April.
Siehe:

https://www3.gobiernodecanarias.org/med ... eja_blanca

https://endemicascanarias.com/es/allcat ... ra-montana

Und die Art Todaroa aurea subsp aurea, blüht erst im März.
Siehe:

https://endemicascanarias.com/es/allcat ... ubsp-aurea

Zur Art Todaroa aurea, scheint die Pflanze, auf jeden fall, zu gehören, weil die Stengel, von der Rückseite gesehen, bis zur letzten gefiederten Blattspitze gehen. Und das soll ein Alleinstellungsmerkmal sein.

Zitate:
„Among Scandicinae, only Todaroa aurea has winged lateral primary ribs.“

„Somewhat enlarged dorsal bundles characterize Tinguarra cervariifolia and Todaroa aurea. „

Siehe:

https://www.researchgate.net/publicatio ... e_Apiaceae

Vielen Dank, noch mal.
Sam
Spinnich
Beiträge: 234
Registriert: Mo Okt 24, 2022 1:24 pm

Re: La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)?

Beitrag von Spinnich »

woody hat geschrieben: Mo Jan 29, 2024 12:58 pm Ich war schon oft auf den Kanaren und habe diese Art auch gesehen. Sie ist endemisch aber nicht besonders selten. Tiere, bes. Ziegen verbeißen auch die giftigsten Pflanzen, das sagt nichts aus. Zu 100% kann ich Athamanta montana nicht ausschließen, eine Bestätigung wäre interessant.

online-Führer: http://www.floradecanarias.com/
Bücher: Bramwell, Schönfelder etc.
Auf den ersten Blick hatten mich die Blätter an Süßdolde (Myrrhis odorata) aus dem gleichen Untertribus Scandicinae erinnert, die aber auf den Kanaren nicht vorkommt, eine gesunde, aber phototoxische Gewürzpflanze.

- Moderation: Links für unbelegte phytomedizinische Studien entfernt. -

LG Dieter/Spinnich :D
Kraichgauer
Beiträge: 1179
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)?

Beitrag von Kraichgauer »

Hallo Dieter,

bitte hier im Forum keine unbelegten medizinischen Studien zitieren, schon gar keine aus wikidata!!!
Es würde sonst aussehen, als ob wir medizinische Beratung machen wollten.

Wenn einer obskure Phytomedizin recherchieren will, kann und soll er das bitte selber tun (und für die Folgen verantwortlich sein).

Ich habe das im Beitrag oben wegmoderiert.

Gruß Michael
Manfrid
Beiträge: 111
Registriert: Mi Jul 27, 2022 1:15 pm

Re: La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)? -> vermutlich Todaroa aurea

Beitrag von Manfrid »

Ich denke ja auch, dass man hier, wo es um Todaroa geht, nicht über Myrrhis reden muss. Aber interessieren täte mich doch, was unter "unbelegten medizinischen Studien" zu verstehen wäre - bzw. unter "belegten". :?:
Benutzeravatar
Anagallis
Unfreundlicher Muffkopf
Beiträge: 1849
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: La Gomera, Kanaren, Schierling (Conium)? -> vermutlich Todaroa aurea

Beitrag von Anagallis »

Ist im Endeffekt auch egal. Medizin ist nicht das Thema des Forums, und alles was uns als Betreiber rechlich auf die Füße fallen kann - seien es Verzehrempfehlungen bei Pilzen, Fehlbestimmungen von Giftpflanzen oder medizinische Informationen - müssen wir schon aus Eigeninteresse entschärfen.
Dominik
Antworten