Erigeron acris --> Erigeron muralis

Gallen, Vögel, Insekten, Biologie usw.
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 640
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Erigeron acris

Beitrag von Anagallis »

Monsti hat geschrieben: Mi Aug 10, 2022 9:37 pm Sorry, ich bin hier erst seit kurzem. Falls ein Admin/Moderator meint, das Thema verschieben zu müssen, steht ihm das ja frei. Ich bin da leidenschaftslos.
Wäre mir auch herzlich egal, aber gerade im "Funde"-Unterforum sollten Pflanzen zweifelsfrei und unstrittig bestimmt sein. Wir wollen ja keine Gerüchte in die Welt setzen. Hab's mal verschoben.
Dominik
Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 45
Registriert: So Jul 17, 2022 9:17 pm
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)

Re: Erigeron acris --> Erigeron muralis

Beitrag von Monsti »

Hallo zusammen,

danke für die interessanten Infos. Habe inzwischen den Betreff geändert. Ich hoffe, es ist korrekt so.

Eine Frage hätte ich aber trotzdem noch: Wie unterscheide ich nun die ehemaligen Subspezies von E. acris?

Danke und Gruß
Angie
_______
Werden zum Fundort keine Angaben gemacht, handelt es sich um unseren Naturgarten in ca. 900 m Höhe mit magerem Kalkrohboden (Rendzina).
Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 45
Registriert: So Jul 17, 2022 9:17 pm
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)

Re: Erigeron acris --> Erigeron muralis

Beitrag von Monsti »

Hallo Dominik,
aber gerade im "Funde"-Unterforum sollten Pflanzen zweifelsfrei und unstrittig bestimmt sein.
Tut mir leid, für mich war die Pflanze zunächst unstrittig und auch korrekt bestimmt. Dass sich die Nomenklatur zwischenzeitlich geändert hatte, wusste ich nicht.

VG Angie
_______
Werden zum Fundort keine Angaben gemacht, handelt es sich um unseren Naturgarten in ca. 900 m Höhe mit magerem Kalkrohboden (Rendzina).
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 640
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Erigeron acris --> Erigeron muralis

Beitrag von Anagallis »

Monsti hat geschrieben: Do Aug 11, 2022 8:49 pm Eine Frage hätte ich aber trotzdem noch: Wie unterscheide ich nun die ehemaligen Subspezies von E. acris?
Im Rothmaler sind sie verschlüsselt und auf Flora-De auch:
http://blumeninschwaben.de/Zweikeimblae ... /acris.htm

Ob amit das Schlüsseln gelingt, wird man dann sehen. Ich traue mir das noch nicht zu, und die Kollegen waren hier ja auch nicht hundertprozentig sicher.
Monsti hat geschrieben: Do Aug 11, 2022 8:51 pm Tut mir leid, für mich war die Pflanze zunächst unstrittig und auch korrekt bestimmt. Dass sich die Nomenklatur zwischenzeitlich geändert hatte, wusste ich nicht.
Macht doch auch nichts und ist auch kein Grund für Reue. Die Bestimmung ist nach Deiner Literatur auch korrekt. Wir sind hier ja auch, um etwas dazuzulernen, und verschieben und umbenennen kann man immer noch.
Dominik
Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 45
Registriert: So Jul 17, 2022 9:17 pm
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)

Re: Erigeron acris --> Erigeron muralis

Beitrag von Monsti »

Danke Dominik!
_______
Werden zum Fundort keine Angaben gemacht, handelt es sich um unseren Naturgarten in ca. 900 m Höhe mit magerem Kalkrohboden (Rendzina).
Antworten