Geranium robertianum weiß

Bestimmungsanfragen für europäische Wildpflanzen.
Forumsregeln
Bitte immer den Fundort (Land, Stadt, Habitat etc.) und das Funddatum angeben. TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg im Forum.
Antworten
Wolfstrapp
Beiträge: 36
Registriert: So Jul 03, 2022 2:32 pm

Geranium robertianum weiß

Beitrag von Wolfstrapp »

Hallo,

bevor die neue Botaniksaison beginnt, habe ich noch eine Frage zur vergangenen. Diesen Geranium robertianum habe ich im Juli auf einem ungepflegtem Grundstück bei Augsburg gefunden. Auffallend die weiße Blütenfarbe, Kelchblätter und Stängel sind kahl und die Kronblätter kleiner als üblich. Ist das alles noch normal im Bereich Artenvielfalt, eine gärtnerische Veränderung oder welche Erklärung gibt es sonst. In der Literatur findet sich dazu leider nichts.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang
Dateianhänge
Bild01.JPG
Bild01.JPG (176.48 KiB) 387 mal betrachtet
Bild02.JPG
Bild02.JPG (92.9 KiB) 387 mal betrachtet
Bild03.JPG
Bild03.JPG (135.71 KiB) 387 mal betrachtet
Benutzeravatar
Anagallis
Unfreundlicher Muffkopf
Beiträge: 1952
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Geranium robertianum weiß

Beitrag von Anagallis »

Es kommen ja auch noch G. purpureum und der Hybrid der beiden Arten in Frage. Nur anhand dieser Bilder läßt sich das im Nachhinein nicht mehr aufklären.
Dominik
Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 453
Registriert: Di Jun 28, 2022 2:28 pm

Re: Geranium robertianum weiß

Beitrag von botanix »

Hallo,

hier sind zwei Fakten, die eine Bestimmung m.E. unsicher machen:
- es ist ein Albino, die Blüten- und Pollenfarbe kann zur Unterscheidung nicht herangezogen werden
- am Kelch fehlt die Behaarung (Mutation?), folglich helfen auch die Behaarungsunterschiede zwischen den Sippen nicht
Allerdings: gegen purpureum sprechen die rötlichen Kelche, die bei dieser Art eigentlich immer grün sind.
Dennoch lassen sich Hybriden der beiden Arten und die von Bomble beschriebenen Sippen nicht ausschließen.

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt
Benutzeravatar
Anagallis
Unfreundlicher Muffkopf
Beiträge: 1952
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Geranium robertianum weiß

Beitrag von Anagallis »

botanix hat geschrieben: So Feb 18, 2024 10:40 pm Dennoch lassen sich Hybriden der beiden Arten und die von Bomble beschriebenen Sippen nicht ausschließen.
Diese "Arten"wurden inzwischen von Aedo in der neuen, weltweiten Monographie der Gattung in die Synonymie der Art G. purpureum gesteckt.
Dominik
Wolfstrapp
Beiträge: 36
Registriert: So Jul 03, 2022 2:32 pm

Re: Geranium robertianum weiß

Beitrag von Wolfstrapp »

Hallo,

danke für Eure Hinweise. Da werde ich dieses Jahr noch einmal vorbei schauen müssen, um bessere Bilder zu liefern.

Mit freundlichen Grüßen aus Bayern
Wolfgang
Antworten