4-zähliger Krokus

Hier können abweichende Exemplare vorgestellt und diskutiert werden.
Antworten
Manfrid
Beiträge: 133
Registriert: Mi Jul 27, 2022 1:15 pm

4-zähliger Krokus

Beitrag von Manfrid »

Fand ich gestern unter hunderten normal 3-zähliger Krokusse: einen (C. chrysanthus?) mit 4-zähligen Blütenorgan-Kreisen.
Dateianhänge
Crocus 4-zählig.JPG
Crocus 4-zählig.JPG (166.86 KiB) 444 mal betrachtet
Garibaldi
Beiträge: 468
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:48 pm

Re: 4-zähliger Krokus

Beitrag von Garibaldi »

Weiß man, ob die Entstehung so abläuft wie beim 4 blättrigen Klee, das wäre mein erster Gedanke. Oder gibt es andere 3 zählige Pflanzen, die 4 zählig auftreten können?
Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 453
Registriert: Di Jun 28, 2022 2:28 pm

Re: 4-zähliger Krokus

Beitrag von botanix »

Hallo Manfrid,

Glücksfund, noch nie gesehen, scheint extrem selten aufzutreten. Nur die Narbe ist noch dreilappig.

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt
Manfrid
Beiträge: 133
Registriert: Mi Jul 27, 2022 1:15 pm

Re: 4-zähliger Krokus

Beitrag von Manfrid »

Garibaldi hat geschrieben: Sa Feb 17, 2024 2:17 pmWeiß man, ob die Entstehung so abläuft wie beim 4 blättrigen Klee, das wäre mein erster Gedanke.
Wie läuft sie denn beim 4-blättrigen Klee ab?
Ich denke, ein Vergleich zwischen der Fiederblattentstehung und der Blattwirtelentstehung am Spross ist vielleicht möglich, aber nicht ganz einfach. Ich bin da überfordert. Würde eher mit Sprossen vergleichen, die gewöhnlich kreuz-gegenständig, gelegentlich aber auch mit alternierenden 3er-Wirteln belaubt sind - bei Esche, Ahorn, Liguster... Das kommt gewöhnlich bei starker Wüchsigkeit vor; nach Rückschnitt z. B.
Garibaldi hat geschrieben: Sa Feb 17, 2024 2:17 pmOder gibt es andere 3 zählige Pflanzen, die 4 zählig auftreten können?
Ja, die gibt es. Vor Jahren fand ich z. B. mal diese Tulpe:
Tulpe 4-zählig.JPG
Tulpe 4-zählig.JPG (190.66 KiB) 411 mal betrachtet
botanix hat geschrieben: Sa Feb 17, 2024 2:20 pmNur die Narbe ist noch dreilappig.
Ich meine, die ist auch vierlappig - wie bei der Tulpe. Aber ich schau morgen sicherheitshalber nochmal nach.
Benutzeravatar
Anagallis
Unfreundlicher Muffkopf
Beiträge: 1952
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: 4-zähliger Krokus

Beitrag von Anagallis »

Manfrid hat geschrieben: Sa Feb 17, 2024 9:17 pm
Garibaldi hat geschrieben: Sa Feb 17, 2024 2:17 pmWeiß man, ob die Entstehung so abläuft wie beim 4 blättrigen Klee, das wäre mein erster Gedanke.
Wie läuft sie denn beim 4-blättrigen Klee ab?
Jedenfalls stand bei meinen Großeltern im Garten Klee, der da kaum Grenzen kannte. Da gab es nicht nur vierblättrigen, sondern öfters auch fünfblättrigen und in seltenen Fällen auch sechs- oder siebenblättrigen Klee. Das Gedächtnis mag sich mit den 45 Jahren seit dieser Zeit etwas eingetrübt haben, aber mir erschien es manchmal so, als wären da mehrere Blattstiele zusammengewachsen.
Dominik
Garibaldi
Beiträge: 468
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:48 pm

Re: 4-zähliger Krokus

Beitrag von Garibaldi »

Ich kann auch nicht sagen, wie die 4 Blätter beim Klee entstehen, kann mal versuchen zu recherchieren. Beim Klee ist mir nur aufgefallen, dass der 4 blättrige Klee in manchen Wiesen gehäuft auftritt, in anderen Wiesen findet man kaum 4 blättrige Pflanzen, aber das ist auch nur ein Eindruck und keine systematische Auswertung von mir.
Manfrid
Beiträge: 133
Registriert: Mi Jul 27, 2022 1:15 pm

Re: 4-zähliger Krokus

Beitrag von Manfrid »

Anagallis hat geschrieben: Sa Feb 17, 2024 9:41 pmKlee, der da kaum Grenzen kannte... mir erschien es manchmal so, als wären da mehrere Blattstiele zusammengewachsen.
Das gibt es. Da spielen dann tatsächlich Blattstellung und Fiederblattentstehung sichtbar ineinander.

Die Narbe vom Krokus war übrigens auch 4-teilig:
Dateianhänge
Krokusnarben.JPG
Krokusnarben.JPG (92.62 KiB) 364 mal betrachtet
Benutzeravatar
plantsman
Beiträge: 111
Registriert: Mi Jul 20, 2022 11:30 pm

Re: 4-zähliger Krokus

Beitrag von plantsman »

Moin,

im Bestand der Gruson-Gewächshäuser Magdeburg pflegen wir eine Wild-Herkunft von ebenfalls Crocus chrysanthus. Im Kulturtopf mit ca. 15 Knollen hatten wir dieses Jahr auch eine Blüte mit acht Kronblättern. Die zweite Blüte daneben, aus der gleichen Knolle, entwickelte aber eine klassische Blüte mit sechs Tepalen. Es ist also offenbar kein klonales Merkmal sondern es gab ein "Problem" während der Blütenentwicklung.
Leider mögen Sperlinge Krokusblüten und haben mein Beweismaterial verspeist. Also gibts davon kein Foto.

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Amaryllidaceae Nothoscordum dialystemon. Die hat immer acht Tepalen. So viel ich weiß, die einzige Amaryllidaceae mit diesem Merkmal. Vielleicht will Crocus chrysanthus auch mal da hin.
Manfrid
Beiträge: 133
Registriert: Mi Jul 27, 2022 1:15 pm

Re: 4-zähliger Krokus

Beitrag von Manfrid »

plantsman hat geschrieben: Sa Feb 24, 2024 2:02 pmes gab ein "Problem" während der Blütenentwicklung.
Ihr habt ihn einfach gut gefüttert - für den Spatz.
Danke für den Hinweis auf Nothoscordum dialystemon! Man könnte auch an Paris quadrifolia denken. Ist nicht so ähnlich, aber doch auch eine Monocotyle.
Antworten