Alkanna aus Griechenland

Bestimmungsanfragen für europäische Wildpflanzen.
Forumsregeln
Bitte immer den Fundort (Land, Stadt, Habitat etc.) und das Funddatum angeben. TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg im Forum.
Uwe Grabner
*
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Alkanna aus Griechenland

Beitrag von Uwe Grabner »

Diese Alkanna fanden wir im Gebiet des Berges Iti, etwas südlich der Ortschaft Itis, am 09.05.2023.

Zunächst dachte ich, dass es sich um Alkanna calliensis handeln könnte, da das kräftige Gelb der Blüten, die Behaarung der Pflanze und Länge der Blütenröhre passen würde. Aber A. calliensis gehört in die Gruppe der Alkannas mit außen behaarten Blütenkronen. Und das ist bei diesen Pflanzen eindeutig nicht der Fall gewesen. Als Alternative stünden noch A. graeca und A. methanea zur Verfügung, aber auch methanea besitzt äußerlich behaarte Blüten-Kronen.
Alkanna graeca besitzt blassgelbe Blüten, die Tragblätter sind doppelt so lang wie die Blütenröhre und die Blätter sind zwar lang, flach, aber deutlich schmaler und weniger lanzettlich als die Pflanzen vom Mt. Iti.
Würde mich freuen, Eure Einschätzung zu hören.
Güße
Uwe
Dateianhänge
Alkanna calliensis_FRAGE_9969.jpg
Alkanna calliensis_FRAGE_9969.jpg (157.37 KiB) 431 mal betrachtet
Alkanna calliensis_FRAGE_9970.jpg
Alkanna calliensis_FRAGE_9970.jpg (196.6 KiB) 431 mal betrachtet
Alkanna calliensis_FRAGE_9971.jpg
Alkanna calliensis_FRAGE_9971.jpg (289.56 KiB) 431 mal betrachtet
Alkanna calliensis_FRAGE_9972.jpg
Alkanna calliensis_FRAGE_9972.jpg (187.14 KiB) 431 mal betrachtet
Alkanna calliensis_FRAGE_9973.jpg
Alkanna calliensis_FRAGE_9973.jpg (130.3 KiB) 431 mal betrachtet
Alkanna calliensis_FRAGE_9974.jpg
Alkanna calliensis_FRAGE_9974.jpg (169.16 KiB) 431 mal betrachtet
Melia
Beiträge: 48
Registriert: So Jul 03, 2022 11:05 am

Re: Alkanna aus Griechenland

Beitrag von Melia »

Hallo Uwe,
das dürfte Alkanna graeca sein. Die ist recht variabel was Blütenfarbe und Blätter angeht, je nach Standort und Wetterbedingungen.
U.a. ist die Blütenfarbe bei A. methanaea eher orange/gelborange.
Das würde auch zu der Verbreitungskarte für den Mt. Oitis passen. Von dort sind nur A. calliensis, graeca und pindicola gemeldet.
Freundliche Grüsse
Gisela
Uwe Grabner
*
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Re: Alkanna aus Griechenland

Beitrag von Uwe Grabner »

Hallo Giesela, herzlichen Dank für Deine Bestimmung!
Alkanna methanea hatte ich ohnehin schon ziemlich ausgeschlossen, da bei der auch die Blütenröhren wesentlich länger sind und deutlich aus dem Kelch herausragen. Untenstehend eine Aufnahme von den Prespa-Seen von Alkanna methanea.
Aber dann ist die Alkanna doch A. graeca.
Auf welche Verbreitungskarten beziehst Du Dich? Arne Strid?
Beste Grüße und nochmals herzlichen Dank!
Uwe
Dateianhänge
Alkanna methanea_9672.jpg
Alkanna methanea_9672.jpg (264.43 KiB) 246 mal betrachtet
Melia
Beiträge: 48
Registriert: So Jul 03, 2022 11:05 am

Re: Alkanna aus Griechenland

Beitrag von Melia »

Hallo Uwe,
für den Berg Oiti hatte ich diese Verbreitungskarte benutzt.
https://jfs.agriculturejournals.cz/pdfs ... /10/04.pdf
Ob ich mir den neuen Griechenland-Atlas von Strid zulege, weiss ich noch nicht, denn er ist ganz schön teuer.
Einfach Karten gibt es auch bei VPG: https://portal.cybertaxonomy.org/flora-greece/intro

Aber zu deiner 'Alkanna methanaea' von Prespa.
A. methanaea ist das sicher nicht. Diese Art ist ein Endemit, der nur auf der Peloponnes und im Süden (bis zum Parnassos) Mittelgriechenlands vorkommt.
Ich habe mal kurz nachgeschaut, was an den Prespa-Seen vorkommt, um die Suche ein wenig einzuschränken - A. graeca, pindicola und sandwithii. Schau dir mal A. sandwithii und pindicola an. Beschreibungen dazu habe ich jetzt auf die Schnelle nicht gefunden. Aber eine der beiden müsste es sein.
Freundliche Grüsse
Gisela
Uwe Grabner
*
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Re: Alkanna aus Griechenland

Beitrag von Uwe Grabner »

Hallo Gisela,
nochmals vielen Dank für Deine Hinweise!
Wir hatten A. methanea tatsächlich wunderschön auf dem Peloponnes im Jahr 2018 und letztes Jahr die Pflanzen an den Prespa-Seen, die ich auch zu methanea gestellt hatte. Aber Du hast natürlich recht, Prespa ist außerhalb des Verbreitungsgebietes.
Leider ist meine Literatur bezüglich Griechenland auf LAFRANCHIS & SFIKAS beschränkt. Der Strid ist schon seit längerem bestellt, zieht sich aber offenbar in der Lieferung.
Interessanterweise ist in den beiden Bänden von LAFRANCHIS & SFIKAS Alkanna sandwithii nicht enthalten. Der Beschreibung nach würde anscheinend A. pindicola den Pflanzen vom Prespa-See recht nahe kommen.
Ich füge mal noch ein paar Bilder von den Prespa-Seen hier ein, vielleicht kannst Du noch einmal ein Auge in Bezug auf A. pindicola darauf werfen.
Beste Grüße und vielen Dank vorab!
Uwe
Dateianhänge
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_01.jpg
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_01.jpg (683.57 KiB) 228 mal betrachtet
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_02.jpg
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_02.jpg (306.02 KiB) 228 mal betrachtet
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_03.jpg
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_03.jpg (283.13 KiB) 228 mal betrachtet
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_04.jpg
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_04.jpg (179.46 KiB) 228 mal betrachtet
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_05.jpg
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_05.jpg (141.69 KiB) 228 mal betrachtet
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_06.jpg
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_06.jpg (171.7 KiB) 228 mal betrachtet
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_07.jpg
Alkanna_Prespa-Seen_FRAGE_07.jpg (330.79 KiB) 228 mal betrachtet
JarJar
Beiträge: 107
Registriert: So Jul 03, 2022 9:35 pm

Re: Alkanna aus Griechenland

Beitrag von JarJar »

Auch wir hatten an Pfingsten letztes Jahr eine Alkanna sp. zwischen Ohrid- und Prespasee (Nordmazedonien). Im Bildvergleich (Pils - Flora Albaniens) und laut Schlüssel passen tatsächlich Alkanna sandwithii und Alkanna pindicola am besten (Uwes Prespasee-Bilder)! Hier mal noch ein paar Bilder von uns:
Alkanna sandwithii (Blüte, frontal).jpg
Alkanna sandwithii (Blüte, frontal).jpg (134.66 KiB) 185 mal betrachtet
Alkanna sandwithii (Blüte, seitlich) (Habitus).jpg
Alkanna sandwithii (Blüte, seitlich) (Habitus).jpg (268.53 KiB) 185 mal betrachtet
Alkanna sandwithii (Blüte, seitlich).jpg
Alkanna sandwithii (Blüte, seitlich).jpg (151.9 KiB) 185 mal betrachtet
Auszug aus dem Pils-Schlüssel zu A.sandwithii und A.pindicola:

6. Calyx of open fls. 5-6mm long corolla-tube glabrous outside P < 20, 4-6, stony serp. smed-mont Alkanna sandwithii
- Calyx of open fls. 8-10mm corolla hairy outside ... 7
7. Calyx of open fls.c 8mm c 1/2 of corolla tube cauline lvs. ovate to ovate-lanceolate [..] P. <25, 5-7 stony, (med-) mont, RR (S-MK) Alkanna pindicola

Die behaarte Krone (außen), die bei dir, Uwe sehr schön zu sehen ist würde demnach eher zu Alkanna pindicola passen wobei auf den Bildern im Pils zu A. sandwithii auch eindeutig eine Behaarung der Krone zu sehen ist.

zur Auswahl gibt es dann noch A.pulmonaria - von der habe ich aber keine Bilder gefunden...

Im Vegleich eine weitere weiß/gelb blühende Alkanna corcyrensis aus Albanien:
Alkanna corcyrensis (Blüte).jpg
Alkanna corcyrensis (Blüte).jpg (100.31 KiB) 185 mal betrachtet
Alkanna corcyrensis.jpg
Alkanna corcyrensis.jpg (127.37 KiB) 185 mal betrachtet
Lieben Gruß,
Christoph
Melia
Beiträge: 48
Registriert: So Jul 03, 2022 11:05 am

Re: Alkanna aus Griechenland

Beitrag von Melia »

Thomas Meyer hat in seiner Mittelmeerflora eine guten Schlüssel für die Alkannas aus Albanien, Griechenland und Nordmazedonien.
Hier mal die gesuchten Arten:
https://www.mittelmeerflora.de/Zweikeim ... 0pindicola.
Also wird die Alkanna vom Prespa-See die pindicola sein, denn nur da ist die: "Krone weißlich oder hellgelb, meist mit violetten Adern".
Die A. sandwithii: "Krone bleich gelblich, ohne violette Streifen".
Eben habe ich noch die neue Checkliste für Prespa von Strid und Bergmeier gefunden - auch dort ist pindicola angegeben.
Gisela
Uwe Grabner
*
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Re: Alkanna aus Griechenland

Beitrag von Uwe Grabner »

Herzlichen Dank für Eure Einschätzungen!
Nur um letzte Zweifel auszuräumen: Dann wäre die A. sandwithii von Christoph nach Giselas Meinung auch A. pindicola?
Seine Aufnahmen zeigen gefühlt die identische Pflanze wie die Aufnahmen von mir und passen tatsächlich sehr gut zu der Abbildung bei Pils von Alkanna sanwithii.
Alkanna pindicola auf der Mittelmeerflora-Seite weist auch einen anders gestalteten Habitus auf.
A. sandwithii ist dort leider nicht abgebildet.

Beste Grüße!
Uwe
JarJar
Beiträge: 107
Registriert: So Jul 03, 2022 9:35 pm

Re: Alkanna aus Griechenland

Beitrag von JarJar »

Hallo Uwe,

vielleicht hat der Pils auch die falsche Alkanna abgebildet? Jedenfalls passt das Bild im Pils nicht zur Aussage "Krone bleich gelblich, ohne violette Streifen" denn diese hat sie dort zweifelsohne.
Ich tendiere bei unserer Pflanze inzwischen übrigens auch eher zu A. pindicola allerdings eher auf Grund der Blütengröße... Vielleicht hat Jule da Maß genommen. Hast du die Bilder denn auch am Straßenrand zwischen Ohrid- und Prespasee aufgenommen, oder sind die direkt vom Prespasee?

LG Christoph
Uwe Grabner
*
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Re: Alkanna aus Griechenland

Beitrag von Uwe Grabner »

Die Bilder sind zwischen dem kleinen und großen Prespa-See entstanden - etwas hinterhalb des alten verlassenen Hotels.
Es kann natürlich schon sein, dass Herrn Pils da ein Fehler reingerutscht ist, aber dennoch würde die Aufnahme von A. pindicola auf der Mittelmeerflora-Seite bezüglich Habitus auch gar nicht zu den Prespa-Pflanzen passen....
Viele Grüße
Uwe
Antworten