Großer Rosenkäfer (Protaetia speciosissima/ aeruginosa) - Flugzeit/ Lebenszyklus?

Gallen, Vögel, Insekten, Biologie usw.
Antworten
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Großer Rosenkäfer (Protaetia speciosissima/ aeruginosa) - Flugzeit/ Lebenszyklus?

Beitrag von abeja »

Hallo allerseits,
am Dienstag vor dem Regen habe ich im Wald (auf ca. 460 m Höhe) einen sehr großen, sehr grünen, schön schillernden Käfer gesehen und auch von (fast) allen Seiten fotografieren können.

Das müsste doch der Große Rosenkäfer, Protaetia speciosissima sein?
Der Fundort stimmt mit den Angaben überein. In dem Waldstück (nahe Waldrand, dort auch mit Gebüschen) gibt es einige sehr dicke, alte Eichen. Der Käfer saß jedoch aktuell auf einem Ahornblatt (Jungpflanze) am Rand eines "Gumpen", was in diesem Fall ein trüber Tümpel ist.
Er lebte, bewegte sich aber kaum, streckte höchstens mal ein Bein.

Nachgelesen habe ich dann, dass die Art sehr selten sei (Rote Liste, aktuell Vorwarnstufe, war schon mal als vom Aussterben bedroht eingestuft. Der Bestand soll sich wieder etwas erholt haben.) Zu den Monaten, wo man die Art sehen kann, finde ich jedoch unterschiedliche Angaben. Bei Wiki steht "Mai, Juni". In der verlinkten Tabelle mit Schlüsseln steht Mai bis Juli.
In einem Dokument aus Österreich zog man den Schluss, dass die Zeit eher bis September gehen müsste. Man zog gefundene Larven auf und diese schlüpften in zwei aufeinanderfolgenden Jahren Ende August. ("Flugzeit von Protaetia aeruginosa wohl weiter in den Spätsommer und Frühherbst hinein zu erstrecken scheint als allgemein angenommen.")

https://www.naturspaziergang.de/Kaefer/ ... ginosa.htm
(Hier steht auch was von April bis September).

Es könnte also sein, dass der Käfer schon länger "unterwegs" ist und jetzt kurz vor Lebensende ist?
Aber ebenso könnte es sein, dass er gerade erst geschlüpft ist und dann als Imago überwintert und sich im nächsten Jahr paart oder doch noch in diesem?
So genau weiß man das vielleicht alles nicht, weil die Käfer ja überwiegend in Baumkronenhöhe ihren Lebensraum haben ...

Im Wikiartikel steht "Die letzte Überwinterung erfolgt vermutlich als Imago."
An anderer Stelle steht (im österr. Dokument, bei der Aufzucht): "Unter den genannten Bedingungen schlüpften in der letzten Augustwoche (!) desselben Jahres sieben große, völlig einwandfreie Imagines von Protaetia aeruginosa. Bemerkenswerterweise krochen die Käfer wiederum ausschließlich bei Nacht aus dem Mulm und verließen ihre Kinderstube, indem sie den Stamm hinunterkletterten und krabbelnd das Weite suchten. Jenes ebenso einwandfreie Exemplar, das im darauffolgenden Jahr 1995 schlüpfte, zeigte ein vollkommen identisches Verhalten."


Protaetia speciosissima-a_Großer Rosenkäfer_08-2022.jpg
Protaetia speciosissima-a_Großer Rosenkäfer_08-2022.jpg (303.58 KiB) 365 mal betrachtet
Protaetia speciosissima-b_08-2022.jpg
Protaetia speciosissima-b_08-2022.jpg (299.53 KiB) 365 mal betrachtet
Protaetia speciosissima-c_08-2022.jpg
Protaetia speciosissima-c_08-2022.jpg (283.63 KiB) 365 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja
Kraichgauer
Beiträge: 443
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: Großer Rosenkäfer (Protaetia speciosissima) - Flugzeit/ Lebenszyklus?

Beitrag von Kraichgauer »

Hallo abeja,

(1) Für Käferbestimmung im Zweifelsfall immer kerbtier.de nutzen, es gibt nichts Besseres (und Schnelleres und Vorbildlicheres).

(2) Ob die Art jetzt Protaetia aeruginosa oder speciossisima heißt, da habe ich den Überblick verloren. Sie ist aber allein aufgrund der Größe unverkennbar, und alle Verwandten haben irgendwelche weißen Flecken. Kerbtier führt sie unter aeruginosa.

(3) Ich habe auch den Eindruck, die Population hat sich etwas erholt, nachdem man einige Alteichen hat stehen lassen. Aber so richtig dicke Heldbock-Eichen braucht es anscheinend gar nicht - ich habe die Art auch bei uns am Michaelsberg (Bruchsal-Untergrombach) an einer kleineren, krüppeligen Eiche am Magerrasen gesehen.
Wenn Du die Verbreitungskarte auf Kerbtier anschaust (https://www.kerbtier.de/cgi-bin/deFundo ... ger=Suchen) dann bekommt man sogar den Eindruck, die Art habe sich deutlich ausgebreitet.
Ich hoffe mal, dass es nicht die gleichen Probleme wie beim Heldbock gibt. Der wird gerade zwar wegen des allgemeinen Schutzes seiner Eichen wieder deutlich häufiger, bringt dafür aber seine Wirtsbäume auch zuverlässig um, und da wir keine mittelalten Eichen haben, wird das in einiger Zeit zum großen Problem werden.

Was die Zyklen angeht: die Art kann durchaus bis in den Herbst auftreten: https://www.kerbtier.de/cgi-bin/dePhaen ... ger=Suchen. Ich gehe mal davon aus, dass der Herbst-Peak auf neu geschlüpfte und dann als Imago überwinternde Exemplare zurückgeht.

Nichtsdestotrotz ist P. aeruginosa im Flug (mit dunkelblauen Flügeln!!) das Prächtigste, was es im deutschen Käferreich gibt.

Gruß Michael
Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 127
Registriert: Di Jun 28, 2022 2:28 pm

Re: Großer Rosenkäfer (Protaetia speciosissima) - Flugzeit/ Lebenszyklus?

Beitrag von botanix »

Hallo,
den Großen Rosenkäfer (P. aeruginosa) haben wir Anfang Juli auch bei Raunheim (bei Frankfurt) auf einer Exkursion gesehen. Meine Frau hat ihn kurz darauf im Hangelstein bei Gießen fotografiert. Ein durch Größe und Farbe sehr auffälliger Käfer.

Gruß
Peter

edit: Foto dazu
signal-2022-06-25-190552_002.jpeg
signal-2022-06-25-190552_002.jpeg (513.47 KiB) 317 mal betrachtet
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Großer Rosenkäfer (Protaetia speciosissima) - Flugzeit/ Lebenszyklus?

Beitrag von abeja »

Hallo Michael und Peter,
danke für die zusätzlichen Infos und den Link.
Kerbtier.de ist sogar in meinen (ausufernden) Lesezeichen. Ich habe die Seite auch schon benutzt, wenn ich zwei sehr ähnliche Arten vergleichen wollte. Jetzt aber hatte ich aber nur den Käfernamen gegoogelt und Bilder verglichen und mich von dort auf Seiten leiten lassen. Seltsamerweise drängt die Seite sich dann nicht so auf. Dabei ist sie richtig toll, wenn man etwas weiter "herumklickt". Die Verbreitungskarte mit Meldungen ist praktisch (und hatte ich früher wohl übersehen), da gibt es ja welche von 2021 aus dem Freiburger Raum und 2022 aus Lörrach.
Viele Grüße von abeja
Kraichgauer
Beiträge: 443
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: Großer Rosenkäfer (Protaetia speciosissima) - Flugzeit/ Lebenszyklus?

Beitrag von Kraichgauer »

Was bei kerbtier.de außerdem vorbildlich ist, dass jede Bestimmung durch einen Moderator abgesegnet werden muss und erst dann Eingang in die Verbreitungskarten findet/finden kann. Auf diese Art und Weise sind die Karten wirklich klasse und korrekt. Aber der Aufwand ist gigantisch (die haben mittlerweile fast 400.000 Beobachtungen! Da müssen wir erst noch hinkommen...)

Gruß Michael
hegau
Beiträge: 40
Registriert: Mo Jul 04, 2022 7:44 am
Wohnort: Singen (Htwl.)

Re: Großer Rosenkäfer (Protaetia speciosissima/ aeruginosa) - Flugzeit/ Lebenszyklus?

Beitrag von hegau »

Hallo zusammen,

da gibts doch deutlich Besseres im Netz als kerbtier.de:

Für Käfer-Verbreitungskarten siehe hier: https://www.coleoweb.de/
protaecia speciosissima.png
protaecia speciosissima.png (792.79 KiB) 281 mal betrachtet

Bebilderte Käfer-Bestimmungsschlüssel: http://coleonet.de

http://coleonet.de/coleo/texte/protaetia_me.htm

Gruß
Thomas
Kraichgauer
Beiträge: 443
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: Großer Rosenkäfer (Protaetia speciosissima/ aeruginosa) - Flugzeit/ Lebenszyklus?

Beitrag von Kraichgauer »

Und wo bekommt Coleonet seine Daten her??? Die Websites tauschen ständig Daten aus.

Arved Lompe ist in der Käferwelt das, was Thomas Meyer hier bei der Botanik ist - bebilderte Schlüssel. Kerbtier.de übernimmt die Bestimmungsanfragen, so wie das Forum hier.
Und die Entsprechung zur Flora-Germanica-Website ist colkat.de.

Gruß Michael
Manfrid
Beiträge: 9
Registriert: Mi Jul 27, 2022 1:15 pm

Re: Großer Rosenkäfer (Protaetia speciosissima/ aeruginosa) - Flugzeit/ Lebenszyklus?

Beitrag von Manfrid »

Was die Flugzeit anbelangt: Die hängt wohl mehr vom Wetter als vom Lebenszyklus ab, denn die Tierchen können länger als ein Jahr als Imago leben. Ich habe gerade ein Einzelexemplar eines nahen Verwandten, Protaetia speciosa cyanochlora, das ist jetzt 3 1/2 Jahre alt (ohne seine Zeit als Engerling!). Protaetia lugubris ist sogar im Winter in seiner Höhle fortpflanzungsaktiv. Nur draußen findet man sie dann halt nicht.

Manfrid
Antworten