Weil es gerade angesprochen wurde: Spätblühende Arten

Gallen, Vögel, Insekten, Biologie usw.
Antworten
Felix
Beiträge: 23
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:53 pm

Weil es gerade angesprochen wurde: Spätblühende Arten

Beitrag von Felix »

Moin allerseits!

Weil gerade dieser Post zu Pulsatilla montana kam
viewtopic.php?t=425
jetzt einmal hier die allgemeine Frage:

Wenn es um so spezielle Phänomene geht [wie z.B. extreme Verschiebungen im Jahresrhythmus der Pflanzen], wie komme ich als Laie da an gute Informationen? Ich hatte damit erst ganz wenige Berührungspunkte. Und meine überschaubare Büchersammlung deckt allem Anschein nach nur den Normalfall ab.

Ich habe z.B. letztes Jahr am 01.Oktober blühende Anemone sylvestris gefunden. Meine Bücher und eine kurze gestümperte Internetsuche haben einfach nur gesagt "Nee, nee, das ist ein Frühblüher, die blüht so +- im Mai".

Heute habe ich fruchtenden Gold-Hahnenfuß gesehen. Der hat wohl eine kleine Sommer-Winter-Schwäche, kann ja mal vorkommen. Und jetzt, wo es einmal geregnet hat, ist er irgendwie in den Frühjahrsmodus gewechselt. Mal schauen, ob ich dazu irgendwas finden kann...

lG, Felix
Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 56
Registriert: Di Jun 28, 2022 2:28 pm

Re: Weil es gerade angesprochen wurde: Spätblühende Arten

Beitrag von botanix »

Hallo Felix,
manche Arten blühen regelmäßig im Spätsommer/ Herbst ein zweites Mal, meist nicht ganz so üppig wie bei der Hauptblüte, zum Beispiel Pilosella Arten. Andere nur vereinzelt oder gar nicht. Ein trocken-heisser Sommer wirkt vermutlich ähnlich wie die Kälte bedingte Ruhephase im Winter. Andererseits habe ich im gut feuchten Jahr 2017 noch im September Blätter von Anemone nemorosa gesehen und die Blütezeit war bei vielen Arten verlängert. Die Pflanzen können / müssen sich an den Witterungsablauf anpassen.
Gruß
Peter
PS: auch Bäume viewtopic.php?p=1833#p1833
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt
Manfrid
Beiträge: 9
Registriert: Mi Jul 27, 2022 1:15 pm

Re: Weil es gerade angesprochen wurde: Spätblühende Arten

Beitrag von Manfrid »

Felix hat geschrieben: Di Sep 20, 2022 12:00 amAnemone sylvestris
...blüht hier auch gerade in etlichen Exemplaren.

Manfrid
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 412
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Weil es gerade angesprochen wurde: Spätblühende Arten

Beitrag von Anagallis »

Wild oder in Gärten?
Dominik
Manfrid
Beiträge: 9
Registriert: Mi Jul 27, 2022 1:15 pm

Re: Weil es gerade angesprochen wurde: Spätblühende Arten

Beitrag von Manfrid »

Im Garten. Die, die es hier wild (oder angesalbt?) gibt, habe ich gerade nicht im Blick.
Antworten