Colchicum autumnale Herbst-Zeitlose

Bestimmungsanfragen kultivierter Arten.
Forumsregeln
Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land, Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben.
Antworten
Garibaldi
Beiträge: 175
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:48 pm

Colchicum autumnale Herbst-Zeitlose

Beitrag von Garibaldi »

Noch eine Frage aus dem Botanischen Garten, mir ist dort diese Herbstzeitlose aufgefallen (Colchicum 1 und 2), die sehr groß schien, mit vergleichsweise langen schmalen Blütenblättern. Daneben gab es aber auch Pflanzen, die so aussahen wie Colchicum 3, was ich als Wildpflanze in der Schweiz fotografiert habe. Colchicum 1 und 2 sind vermutlich irgendwelche kultivierten Pflanzen, die dann dort verwildern? Oder kann Colchicum so in seiner Größe schwanken. Mir schien es zumindest auffällig der Größenunterschied.
Dateianhänge
Colchicum 1.JPG
Colchicum 1.JPG (462.67 KiB) 196 mal betrachtet
Colchicum 2.JPG
Colchicum 2.JPG (209.73 KiB) 196 mal betrachtet
Colchicum 3.JPG
Colchicum 3.JPG (348.89 KiB) 196 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Garibaldi am Di Okt 11, 2022 11:37 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 630
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Colchicum (?)

Beitrag von Anagallis »

Ist Nummer 3 überhaupt ein Colchicum. Die schädelinterne Bilderkennung springt da irgendwie nicht drauf an.
Dominik
Benutzeravatar
Lilgish
Beiträge: 6
Registriert: Mo Jul 18, 2022 5:01 pm

Re: Colchicum (?)

Beitrag von Lilgish »

Colchicum sind das alle. Bei Bild 3 kommen die Pflanzen gerade aus der Erde und müssen sich noch strecken. Die sehen dann häufig etwas " kompakter" aus.
Bei der Art bin ich aber überfragt. Könnte C. autumnale sein aber die Blütenblätter sind bei den ersten beiden dafür doch sehr schmal.
Die gleichen habe ich auch im Garten aber als was ich die vor über 30 Jahren mal gekauft habe weiß ich nicht mehr.
Garibaldi
Beiträge: 175
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:48 pm

Re: Colchicum autumnale Herbst-Zeitlose

Beitrag von Garibaldi »

Vielen Dank, ich habe auch geprüft, ob es C. alpinum sein könnte, die Narbe ist aber herablaufend und nicht kopfig, also passt das nicht ... wird vermutlich innerhalb der Variationsbreite der Art liegen oder im Botanischen Garten hat man irgendeine Sorte verwildern lassen ...
Antworten