Kalender 2022

Hier könnt Ihr Euch vorstellen oder vom Thema abschweifen.
Garibaldi
Beiträge: 55
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:48 pm

Re: Kalender 2022

Beitrag von Garibaldi »

Ein größerer Bestand an dem neophytischen Großen Büchsenkraut Lindernia dubia an der Mittelelbe (Nähe Dessau).
Dateianhänge
Lindernia dubia Großes Büchsenkraut 1.JPG
Lindernia dubia Großes Büchsenkraut 1.JPG (584.64 KiB) 319 mal betrachtet
Lindernia dubia Großes Büchsenkraut 2.JPG
Lindernia dubia Großes Büchsenkraut 2.JPG (315.05 KiB) 319 mal betrachtet
Lindernia dubia Großes Büchsenkraut 3.JPG
Lindernia dubia Großes Büchsenkraut 3.JPG (253.77 KiB) 319 mal betrachtet
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 90
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Kalender 2022

Beitrag von abeja »

Bei mir im Wald gibt es ja diese extrem sonnenexponierte Südhanglage mit Kalkfelsen. An einem Punkt (da wo auch die Flaumeichen-Hybriden stehen, sich die Euphorbia characias ausbreitet und sich ein Kaktus immer noch wohlfühlt), da machten trotz zwei Regenfällen in den letzten Tagen (11 und 6 l) viele krautige Pflanzen und auch jüngere Sträucher vor Wassermangel einen ziemlich schlappen Eindruck.

Auffallend fit sah nur das Sichelblättrige Hasenohr (Bupleurum falcatum) aus.
Bupleurum falctatum_Sichelblättriges Hasenohr_07-2022.jpg
Bupleurum falctatum_Sichelblättriges Hasenohr_07-2022.jpg (364.79 KiB) 299 mal betrachtet
Bei einem einzigen Exemplar vom Echten Hirschwurz (Cervaria rivini, Peucedanum cervaria) stand zwar die Blüte aufrecht, aber die Blätter waren alle niederliegend.
Cervaria rivini (Peucedanum cervaria)_07-2022.jpg
Cervaria rivini (Peucedanum cervaria)_07-2022.jpg (350.89 KiB) 299 mal betrachtet
Cervaria rivini (Peucedanum cervaria)_Echte Hirschwurz_07-2022.jpg
Cervaria rivini (Peucedanum cervaria)_Echte Hirschwurz_07-2022.jpg (388.88 KiB) 299 mal betrachtet

Auf dem Doldenblüter (von dem ich in den Vorjahren auch mal die wesentlichen Details fotografiert hatte) saß ein Tier, was ich auch noch nie bewusst gesehen habe, zumindest nicht fotografiert: eine Wespe mit einem sehr seltsam in die Höhe gereckten Hinterteil.
Es müsste sich um eine Schmalbauchwespe handeln, Gasteruption spec.
Gasteruption spec. Schmalbauchwespe_07-2022.jpg
Gasteruption spec. Schmalbauchwespe_07-2022.jpg (116.09 KiB) 299 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja
Marlies
Beiträge: 30
Registriert: Sa Jul 02, 2022 11:32 pm

Re: Kalender 2022

Beitrag von Marlies »

Ein weiterer Doldenblütler - diesmal aus Ostbrandenburg von einer trocken-warmen Ruderalstelle.
Falcaria vulgaris -- Sichelmöhre
IMG_20220727_135206678.jpg
IMG_20220727_135206678.jpg (611.7 KiB) 248 mal betrachtet
Die kugeligen "Büsche" kannte ich schon als Kind. Damals hatte ich meine eigene Nomenklatur und nannte sie Wildes Schleierkraut.
Marlies
Khalni
Beiträge: 41
Registriert: Fr Jul 08, 2022 3:47 pm
Wohnort: Wo der JWP den Jadebusen touchiert

Re: Kalender 2022

Beitrag von Khalni »

Stokesia laevis
Stokesia laevis
20220727_173033.jpg (319.07 KiB) 248 mal betrachtet
Althaea officinalis
Althaea officinalis
20220727_172606.jpg (221.45 KiB) 248 mal betrachtet
Lilium auratum, riecht genau so prachtvoll, wie sie aussieht.
Lilium auratum, riecht genau so prachtvoll, wie sie aussieht.
20220727_170828.jpg (291.18 KiB) 248 mal betrachtet
Echinops ritro Hummelmagnet 1
Echinops ritro Hummelmagnet 1
20220727_162930.jpg (332.55 KiB) 245 mal betrachtet
Echinops bannaticus Hummelmagnet 2
Echinops bannaticus Hummelmagnet 2
20220727_170806.jpg (412.79 KiB) 245 mal betrachtet
LG Khalni
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 90
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Kalender 2022

Beitrag von abeja »

Ein spätblühender Baum, der Japanische Schnurbaum, Styphnolobium japonicum (früher Sophora japonica).

Die Blütennahaufnahmen sind von einer Hängeform, das Habitusbild von der Normalform, beide Bäume stehen auf Friedhöfen.

Styphnolobium japonicum-d_07-2022.jpg
Styphnolobium japonicum-d_07-2022.jpg (683.35 KiB) 195 mal betrachtet
Styphnolobium japonicum-e_07-2022.jpg
Styphnolobium japonicum-e_07-2022.jpg (508.36 KiB) 195 mal betrachtet
Styphnolobium japonicum-a_Hängeform_Blüten_25-07-2022.jpg
Styphnolobium japonicum-a_Hängeform_Blüten_25-07-2022.jpg (458.18 KiB) 195 mal betrachtet
Styphnolobium japonicum-b_Blüten_07-2022.jpg
Styphnolobium japonicum-b_Blüten_07-2022.jpg (109.28 KiB) 195 mal betrachtet
Styphnolobium japonicum-c_Blüten_07-2022.jpg
Styphnolobium japonicum-c_Blüten_07-2022.jpg (137.32 KiB) 195 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja
Marlies
Beiträge: 30
Registriert: Sa Jul 02, 2022 11:32 pm

Re: Kalender 2022

Beitrag von Marlies »

Aus dem hochsommerlichen Garten:
Limonium latifolium -- Meerlavendel
_G713386.jpg
_G713386.jpg (383.74 KiB) 115 mal betrachtet
_G713391.jpg
_G713391.jpg (82 KiB) 115 mal betrachtet
Die winzigen Blüten werden gern von ebenso winzigen Insekten besucht.
Marlies
Kraichgauer
Beiträge: 182
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: Kalender 2022

Beitrag von Kraichgauer »

Ein Bild mit historischem Bezug:

Wemding im Nördlinger Ries, Marktplatz, 7.8.2022

Ein Kasten mit Fuchsia vor dem Geburtshaus von Leonhart Fuchs (1501-1566) (im Hintergrund das kleine lustige Häuschen). Nach Leonhart Fuchs ist die Gattung Fuchsia benannt.
Der Pflanzer war sich dessen sicherlich nicht bewusst.

Gruß Michael
Dateianhänge
IMG_1950.jpg
IMG_1950.jpg (339.41 KiB) 102 mal betrachtet
Garibaldi
Beiträge: 55
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:48 pm

Re: Kalender 2022

Beitrag von Garibaldi »

Die Tage am Oder-Spree-Kanal: Ambrosia psilostachya Ausdauernde Ambrosie
Dateianhänge
Ambrosia psilostachya Ausdauernde Ambrosie 1.JPG
Ambrosia psilostachya Ausdauernde Ambrosie 1.JPG (558.14 KiB) 53 mal betrachtet
Ambrosia psilostachya Ausdauernde Ambrosie 2.JPG
Ambrosia psilostachya Ausdauernde Ambrosie 2.JPG (475.68 KiB) 53 mal betrachtet
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 90
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Kalender 2022

Beitrag von abeja »

Eine kleine Runde am Nachmittag ...
Dieser Kohl wird wohl nichts mehr ... (mit Weißem Gänsefuß - und am Rande waren die kleinsten fruchtenden Kletten, die ich jemals sah.)
01_Kohl_08-2022.jpg
01_Kohl_08-2022.jpg (754.14 KiB) 47 mal betrachtet

Ein Maisfeld sah so aus (Miniaturkolben) .... allerdings sah ich später noch ein Feld in der Nähe, was grün war.
02_Mais_08-2022.jpg
02_Mais_08-2022.jpg (664.72 KiB) 47 mal betrachtet
An einem Gartengrundstück hatte der Buchs gefruchtet und schon seine Samen entlassen
03_Buxus sempervirens_geöffnete leere Fruchtkapsel_08-2022.jpg
03_Buxus sempervirens_geöffnete leere Fruchtkapsel_08-2022.jpg (274.09 KiB) 47 mal betrachtet
Am Straßenrand steht eine Dreiblättrige Orange mit unreifen Früchten
04_Poncirus trifoliata_unreife Früchte_08-2022.jpg
04_Poncirus trifoliata_unreife Früchte_08-2022.jpg (265.23 KiB) 47 mal betrachtet
Völlig unbeirrt von der Trockenheit wächst der Flügel-Schlinknöterich
05_Fallopia baldschuanica-a_Flügel-Schlingknöterich_08-2022.jpg
05_Fallopia baldschuanica-a_Flügel-Schlingknöterich_08-2022.jpg (751.56 KiB) 47 mal betrachtet
06_Fallopia baldschuanica-b_Flügel-Schlingknöterich_08-2022.jpg.JPG
06_Fallopia baldschuanica-b_Flügel-Schlingknöterich_08-2022.jpg.JPG (340.77 KiB) 47 mal betrachtet
07_Fallopia baldschuanica-c_Flügel-Schlingknöterich_08-2022.jpg
07_Fallopia baldschuanica-c_Flügel-Schlingknöterich_08-2022.jpg (140.11 KiB) 47 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 90
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Kalender 2022

Beitrag von abeja »

Fortsetzung der nachmittäglichen Runde:
Ebenso top-fit in jeder Lage: Efeu, setzt hier gerade Blütenknospen an
08_Hedera helix_08-2022.jpg
08_Hedera helix_08-2022.jpg (514.62 KiB) 47 mal betrachtet
In Kleingärten manchmal Feigenbäume (mit Fruchtansatz), auch hier und da eine Olive (nicht fotografiert, auch eine mit minimalem Fruchtansatz)
09_Ficus carica_Feige_08-2022.jpg
09_Ficus carica_Feige_08-2022.jpg (394.06 KiB) 47 mal betrachtet
Schöne dicke Pfirsiche (sooo sehen die hier nicht immer aus!)
10_Prunus persica_08-2022.jpg
10_Prunus persica_08-2022.jpg (682.34 KiB) 47 mal betrachtet
Den Weinreben geht es auch gut, aber der Holunder (im Hintergrund) leidet, überall. Blätter schlapp, Fruchtstände nicht komplett ausgereift, doch hängend.
11_Weinreben und Holunder im Hintergrund_08-2022.jpg
11_Weinreben und Holunder im Hintergrund_08-2022.jpg (673.73 KiB) 47 mal betrachtet
Quitten mögen die Wärme und Trockenheit auch
12_Cydonia oblonga_Echte Quitte_08-2022.jpg
12_Cydonia oblonga_Echte Quitte_08-2022.jpg (447.15 KiB) 47 mal betrachtet
Clematis vitalba überall überall, in Südlage fruchtend, hier nach Norden ausgerichtet blühend, mit Fünfblättriger Weinrebe in Knospen
13_Clematis vitalba und Parthenocissus quinquefolia_08-2022.jpg
13_Clematis vitalba und Parthenocissus quinquefolia_08-2022.jpg (265.38 KiB) 47 mal betrachtet
In Hausnähe Abelia grandiflora (Insektenmagnet und spät blühend) sowie die allgegenwärtigen Hibiskus-Pflanzen auch im Normalzustand.
14_Abelia grandiflora_08.2022.jpg
14_Abelia grandiflora_08.2022.jpg (248.7 KiB) 47 mal betrachtet
15_Hibiscus syriacus_08-2022.jpg
15_Hibiscus syriacus_08-2022.jpg (277.65 KiB) 47 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja
Antworten