Ständige Begleiter

Gallen, Vögel, Insekten, Biologie usw.
Khalni
Beiträge: 70
Registriert: Fr Jul 08, 2022 3:47 pm
Wohnort: Wo der JWP den Jadebusen touchiert

Ständige Begleiter

Beitrag von Khalni »

Moin,

Während es am Abend und morgen kaum noch möglich ist, ungestört zu sein, da man meist 5-20 Mücken um einen hat ist es seit einiger Zeit auch am Tage schwierig, denn neuerdings habe ich immer 1-3 dieser Begleiter, in der Mittagszeit.

Sie heißt wahrscheinlich Haematopota pluvialis und ist unfassbar hartnäckig und geradezu lästig. Während Mücken irgendwann aufgeben verfolgt die dich Stunden und macht gefühlt 100 Anflüge, besonders an den Beinen.

Vorteil: wenn die zustechen will, merkt man es sofort, die tut echt weh und man kann sie leicht an den Flügeln herausziehen.

Eure Erfahrungen mit der?
20220803_141109.jpg
20220803_141109.jpg (321.08 KiB) 525 mal betrachtet
LG Khalni
Garibaldi
Beiträge: 178
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:48 pm

Re: Ständige Begleiter

Beitrag von Garibaldi »

Hier Brandenburg in Wassernähe sinds auch die Bremsen, die ziemlich nerven, Mücken gibt es gar nicht so viele in Brandenburg aktuell bzw. die sind bei der großen Wärme eher nicht aktiv, Bremsen dagegen schon, vorallem auf feuchten Wiesen, in Altarmen, feuchten Ufern. Ob es die Art, die so nervt, weiß ich nicht, aber es sind verschiedene, das ist mir vor dem Zuschlagen schon aufgefallen.
Wie wissenschaftlich richtig diese Seite ist, kann ich nicht beurteilen, aber hier sind einige Tabaniden gelistet: http://www.insektenbox.de/zweifl.htm#bremsen
Khalni
Beiträge: 70
Registriert: Fr Jul 08, 2022 3:47 pm
Wohnort: Wo der JWP den Jadebusen touchiert

Re: Ständige Begleiter

Beitrag von Khalni »

Den Mücken haben sich nun auch Kriebelmücken angeschlossen, gestern attackierten mich schätzungsweise 10 Mücken, 4 Kriebelmücken und 2 Bremsen, nach dem das erste Blut dank der Einritzungen der Kriebelmücken das Bein herunter floss, gab ich mich geschlagen und verließ den Garten um 22:00.

Ich hätte niemals gedacht, dass es so viele Blutsauger in DE gibt.
LG Khalni
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 640
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Ständige Begleiter

Beitrag von Anagallis »

Jammer' mal nicht rum, ich war in der letzten Woche an gut 30 Weihern kartieren. _Da_ sind viele Bremsen. ;-)
Dominik
Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 45
Registriert: So Jul 17, 2022 9:17 pm
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)

Re: Ständige Begleiter

Beitrag von Monsti »

Hallo Khalni,

ich finde, diese Regen-Bremsen gehen noch. Da sind die großen Rinderbremsen (Tabanus bovinus), die Gemeine Viehbremse (T. bromius) und Pferdebremsen (T. sudeticus) bei uns in den Alpen um einiges fieser. Diese tun nämlich richtig weh und sorgen für mächtige Quaddeln. Außerdem beißen die Viecher selbst durch dicke Wandersocken.

Keep cool! ;)

Angie
_______
Werden zum Fundort keine Angaben gemacht, handelt es sich um unseren Naturgarten in ca. 900 m Höhe mit magerem Kalkrohboden (Rendzina).
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Ständige Begleiter

Beitrag von abeja »

Ich hasse Bremsen ... zum Glück hatte ich nicht allzu oft Kontakt. Eine Riesenbremse (vermutlich Rinderbremse) hat mich vor Jahren mal in einer westdeutschen Großstadt, in der Innenstadt, in der Hauptpost (!) in den Arm gestochen. Ich gehöre auch zu denen, die dann Riesenquaddeln entwickeln bzw. wo der halbe Arm anschwillt.
Diesen Eindruck verband ich immer mit Bremse (auch schon von Urlauben in Kindheitstagen in Bayern oder Österreich).
Diese kleinen Viecher, die wie normale Fliegen aussehen (wenn man nicht genau hinschaut) habe ich erst später hier im Süden kennengelernt. Kamen ins Zimmer, wo ich mit nackten Beinen am Computer saß und flogen immer meine Schienbeine an. Jeder Anflug, jedes minimale Berühren und sofort wieder Wegfliegen, das waren alles schon Bisse bzw. Beißversuche (EDIT: Stiche bzw. Stichversuche), die sich dann durch ungefähr 30 rötende (aber zum Glück kleine) juckende Stellen an den Beinen zeigten.
Wegen Fliegen, Bremsen, Mücken habe ich die wesentlichen Fenster seit ein paar Jahren mit Fliegennetz versehen. Das bringt Ruhe rein!
Im Wald etc. sind hier in diesem Jahr viel viel weniger Mücken unterwegs. Normalerweise gibt es hier welche, die problemlos durch Jeansstoff stechen, z.B. wenn man sich beim Fotografieren bückt und der Stoff gespannt auf der Haut anliegt.
Viele Grüße von abeja
Benutzeravatar
bryotom
Beiträge: 42
Registriert: Di Jul 05, 2022 12:12 pm
Wohnort: Oldenburger Land, Nordwest-Niedersachsen

Re: Ständige Begleiter

Beitrag von bryotom »

Hallo Abeja, Deine Computererfahrung klingt ziemlich nach Wadenstecher denn die gehen immer an die Beine, stechen zwar scjmerzhaft aber die Beulen sind nicht groß sondern eher rote Pusteln. Die sehen wirklich aus wie Fliegen, statt Polster aber Stechrüssel vorm Mund.
Beste Grüße
Thomas

"Kryptogamen, das sind Pflanzen ohne Samen,
und diese samenlosen Dinger wickeln Weise um den Finger"
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Ständige Begleiter

Beitrag von abeja »

Hallo Thomas,
ich hatte damals zwei (ganz sanft) "erlegt" und auch nachgeschaut (die Musterung ist auch sehr auffällig), war auch zu diesem Ergebnis gekommen.
Aber jetzt hatte ich es (wieder) "verwurschtelt", danke für den Namenstipp (Stomoxys calcitrans, Wadenstecher).
Das alte Foto mal herausgesucht ... die sind ja nicht ohne, durch den Stich können Krankheitserreger übertragen werden.
Wadenstecher_Stomoxys calcitrans_09-2012.jpg
Wadenstecher_Stomoxys calcitrans_09-2012.jpg (70.52 KiB) 430 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 640
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Ständige Begleiter

Beitrag von Anagallis »

Wie heißen denn die Biester, die von oben gesehen bunt schillern und fast wie ein gleichseitiges Dreieck geformt sind?
Dominik
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Ständige Begleiter

Beitrag von abeja »

Hallo Dominik,
meinst du vielleicht Chrysops spec.?
Viele Grüße von abeja
Antworten