unbekanntes Moos, Orthotrichum?

Bestimmungsanfragen und andere Beiträge rund um das Thema Moose.
Forumsregeln
Bitte immer den Fundort (Land, Stadt, Habitat etc.) und das Funddatum angeben.
Antworten
Urs-Peter
Beiträge: 32
Registriert: Sa Mär 30, 2024 9:22 am

unbekanntes Moos, Orthotrichum?

Beitrag von Urs-Peter »

29.03.24 Oberhalb Bielersee in den Rebbergen an einem Waldrand auf einem toten Laubholzästchen;
vielen Dank für eure Hinweise
und mit besten Grüssen
Urs-Peter
Dateianhänge
Alfermée 2024-03-29  (9).JPG
Alfermée 2024-03-29 (9).JPG (213.75 KiB) 2147 mal betrachtet
Alfermée 2024-03-29  (10).JPG
Alfermée 2024-03-29 (10).JPG (187.32 KiB) 2147 mal betrachtet
Alfermée 2024-03-29  (13).JPG
Alfermée 2024-03-29 (13).JPG (164.12 KiB) 2147 mal betrachtet
Alfermée 2024-03-29  (14).JPG
Alfermée 2024-03-29 (14).JPG (139.02 KiB) 2147 mal betrachtet
Benutzeravatar
bryotom
Beiträge: 329
Registriert: Di Jul 05, 2022 12:12 pm
Wohnort: Oldenburger Land, Nordwest-Niedersachsen

Re: unbekanntes Moos, Orthotrichum?

Beitrag von bryotom »

Ja, das ist ein steriles Orthotrichum. Eine weitere Bestimmung vom Foto und ohne Sprophyten ist nicht möglich.
Beste Grüße
Thomas

"Kryptogamen, das sind Pflanzen ohne Samen,
und diese samenlosen Dinger wickeln Weise um den Finger"
Urs-Peter
Beiträge: 32
Registriert: Sa Mär 30, 2024 9:22 am

Re: unbekanntes Moos, Orthotrichum?

Beitrag von Urs-Peter »

Vielen Dank Thomas
und mit besten Osterwünschen
Urs-Peter
Antworten