Portulaca oleracea, Verbreitung

Gallen, Vögel, Insekten, Biologie usw.
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 640
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von Anagallis »

Dieses Thema wurde aus dem Kalender 2022 abgetrennt und bezieht sich auf diesen Beitrag:
viewtopic.php?p=1326#p1326

Wikipedia hat geschrieben:Als Wildpflanze ist er [Moderation: Portulaca oleracea] überall selten und kaum bestandsbildend.
Ein schönes Beispiel, warum man die Ufopädie nicht benutzen sollte, wenn man präzise Informationen haben will. Solche Aussagen sind entweder erfunden oder historisch. In BW ist die Artengruppe (aufgespalten in Mikroarten) flächendeckend verbreitet, seit ca. fünfzehn Jahren ploppen überall Fundmeldungen auf.
Dominik
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von abeja »

Dann ist die FloraWeb-Karte auch völlig veraltet und die ganzen Fundmeldungen sind da noch nicht drin?
Aus exakt dem Grund, dass die Info bei Wiki eventuell zweifelhaft sein könnte, habe ich dort noch nachgeschaut.

EDIT: rufe ich bei Flora-Web "Atlasdaten plus Beobachtungen aus zusätzlichen Quellen" auf, sieht das Bild hier genauso aus (keine Fundmeldungen).
Viele Grüße von abeja
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 640
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von Anagallis »

Anscheinend hat die Floraweb-Karte die BW-Daten nicht.
http://www.florabw.recorder-d.de/
Dateianhänge
portulaca-karte-bw.jpg
portulaca-karte-bw.jpg (210.84 KiB) 511 mal betrachtet
Dominik
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von abeja »

Hm, das ist dann aber ein guter Witz, irgendwie.
(Dann schaue ich in Zukunft bei FloraBW nach....
Das habe ich jetzt auch für die Vicia dumetorum nachgeholt, bei http://www.florabw.recorder-d.de/ ist eine Fundmeldung im Quadranten von 2013, bei FloraWeb noch nicht.)
Viele Grüße von abeja
Kraichgauer
Beiträge: 443
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von Kraichgauer »

Floraweb war eine einmalige Zusammenstellung vorhandener Funddaten (für den gedruckten Verbreitungsatlas), das wird seit ca. 10 Jahren nicht mehr aktualisiert. Insofern nur als historischer Schnappschuss zu gebrauchen. Das sollte man vor allem bei Neophyten und sich aktuell ausbreitenden Arten im Kopf behalten.

Was Portulaca oleracea agg. angeht, so gibt es da ja die dubiosen Kleinarten, die man nur mikroskopisch anhand der Samenoberfläche und des -durchmessers erkennen kann. Bisher habe ich bei zufälligen Stichproben (da ich äußerst wenig motiviert war) in BW zu 99 % P. granulatostellata gefunden, nur im Hafen Mannheim waren mal andere.

Gruß Michael
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 640
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von Anagallis »

[Thema aus dem Kalender 2022 abgetrennt]
Dominik
Marlies
Beiträge: 77
Registriert: Sa Jul 02, 2022 11:32 pm

Re: Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von Marlies »

Dass die Floraweb-Verbreitungskarten nicht aktualisiert werden, ist schon ein Schlag!
Die Verbreitungsseite für Berlin/Brandenburg https://daten.flora-bb.de/species hatte ich noch nie gesehen. Spaßeshalber habe ich dort nach Portulaca oleracea gesucht. (Was damit genau gemeint ist, erschließt sich mir nicht, vermutlich das Aggregat.) Die spärlichen Fundstellen nächst Frankfurt sollen bei Müncheberg und Strausberg sein. Das stimmt so natürlich nicht, die Pflanzen stehen auf dem Parkplatz nebenan in Pflasterritzen.
Eigentlich weiß ich jetzt gar nicht mehr, wo ich nachgucken soll.
Marlies
Kraichgauer
Beiträge: 443
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von Kraichgauer »

Da würde ich aber das BfN dafür nicht kreuzigen. Der Verbreitungsatlas war mal ein einmaliges Monster-Projekt, das kann man nicht einfach so wiederholen. Und es gibt keine bundesweite Online-Verbreitungsverwaltung. Zuständig für die Aktualisierung der Verbreitungskarten sind eigentlich die Länder, und da ist der Stand äußerst unterschiedlich, wie wir alle wissen.

Außerdem ist das mit der Aktualisierung so eine Sache, wie wir in BW ja sehen. Wenn man versucht, aktuell zu sein, dann schleichen sich auch viele Falschmeldungen rein, die dann mühselig rausgefieselt werden müssen.
In BY sind sie deshalb so aktuell, weil wegen der Bayernflora riesig viel Arbeit reinfließt. Wenn die mal veröffentlicht ist, dann wird es mit den Karten auch wieder in einen mehr statischen Modus gehen.
In RP haben sie gerade erst wieder mit der Kartierung begonnen, da ist nach Walter Langs Tod nicht mehr viel passiert.

Es gibt aber gottseidank nicht allzuviele Neophyten oder sich rasant ausbreitende Arten wie Portulaca. Die allermeisten Verbreitungskarten stimmen noch, "lediglich" viele 2013 noch als aktuell vermerkten Meldungen dürften leider erloschen sein.

Gruß Michael
Jochen
Beiträge: 154
Registriert: Mo Jul 11, 2022 3:07 pm

Re: Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von Jochen »

Jetzt kommen für BaWü noch die Quadranten 7616/4 und 7617/1 hinzu. Dort habe ich Portulak photographiert und alle haben geblüht.

Jochen
Dateianhänge
DSC08964 Portulak.JPG
DSC08964 Portulak.JPG (184.06 KiB) 369 mal betrachtet
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Portulaca oleracea, Verbreitung

Beitrag von abeja »

Hallo Jochen,
dann ist es bei euch (wenn der überall blüht) deutlich wärmer als bei meinem Fundort "auf der Höhe" (dort auch noch sehr exponiert und nach Norden offen). Es grünt dort jetzt überall wieder heftig, der Portulak hatte schöne dicke Blätter, aber die Blütenknospen musste ich echt suchen. Manchmal sind sie ganz klein, nur wenige etwas größer. Mit dem Blühen lässt er sich dort an der Stelle bestimmt noch etwas Zeit.
Viele Grüße von abeja
Antworten