Crepis setosa? = Picris hieracoides - Gewöhnliches Bitterkraut

Bestimmungsanfragen für europäische Wildpflanzen.
Forumsregeln
Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land, Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben.

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer sind Bestimmungserfolg und Artansprache hier im Forum.
Antworten
Wolfstrapp
Beiträge: 30
Registriert: So Jul 03, 2022 2:32 pm

Crepis setosa? = Picris hieracoides - Gewöhnliches Bitterkraut

Beitrag von Wolfstrapp »

Hallo,
diese Pflanze fand ich gestern mitten auf einem gekiesten Weg. Zunächst dachte ich an Picris hieracoides. Die relativ frühe Verzweigung und die Form der Stängel- und Grundblätter liesen mich auch Crepis setosa in Betracht ziehen, den ich allerdings noch nie gefunden habe. Ich bitte um Überprüfung.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang
Dateianhänge
Bild01.JPG
Bild01.JPG (160.42 KiB) 244 mal betrachtet
Bild02.JPG
Bild02.JPG (115.72 KiB) 244 mal betrachtet
Bild03.JPG
Bild03.JPG (67.86 KiB) 244 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Wolfstrapp am Di Sep 27, 2022 9:47 am, insgesamt 1-mal geändert.
Wolfstrapp
Beiträge: 30
Registriert: So Jul 03, 2022 2:32 pm

Re: Crepis setosa?

Beitrag von Wolfstrapp »

hier noch weitere Bilder
Dateianhänge
Bild04.JPG
Bild04.JPG (75.04 KiB) 243 mal betrachtet
Bild05-Grundblatt.JPG
Bild05-Grundblatt.JPG (114.71 KiB) 243 mal betrachtet
Bild06-Staengelblatt.JPG
Bild06-Staengelblatt.JPG (72.75 KiB) 243 mal betrachtet
Flor_alf
Beiträge: 59
Registriert: Mo Jul 11, 2022 3:36 pm

Re: Crepis setosa?

Beitrag von Flor_alf »

Das ist m. E. doch Picris hieracioides, die Hüllblätter des Köpfchens und auch die gewellten Blätter sind typisch und nicht wie die von Crepis setosa. Der Wuchs mit der relativ frühen Verzwigung dürfte wohl daher kommen, dass die Pflanze mal abgeschnitten wurde. Man sieht auf Bild 1 ja auch deutlich alte abgeschnittene Stängel.
Grüße
Alfred
hegau
Beiträge: 40
Registriert: Mo Jul 04, 2022 7:44 am
Wohnort: Singen (Htwl.)

Re: Crepis setosa?

Beitrag von hegau »

Vor allem hat Crepis niemals gefiederte Pappushaare und niemals widerhakige Borsten.
-> das ist Picris.

Gruß Thomas
Wolfstrapp
Beiträge: 30
Registriert: So Jul 03, 2022 2:32 pm

Re: Crepis setosa?

Beitrag von Wolfstrapp »

Hallo,
danke für die Überprüfung. Dann also doch Picris hieracoides - Gewöhnliches Bitterkraut.
Mit freundlichen Grüßen aus Bayern
Wolfgang
Antworten