Sardinien-Exkursion 2022

Hier könnt Ihr Funde von Exkursionen und Urlauben zeigen.
Uwe Grabner
Beiträge: 59
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Sardinien-Exkursion 2022

Beitrag von Uwe Grabner »

Hallo zusammen,
wir sind in diesem Frühjahr 2022 gute 2 Wochen auf Sardinien gewesen.
Falls Interesse besteht, möchte ich diese Plattform gern nutzen und Euch ein paar gefundene Pflanzen von Sardinien vorstellen.
Unsere Reise begann am 03.04.2022 und die erste besuchte Gegend war im Norden der Insel von Olbia bis Palau.
Das Wetter war zwar sonnig, jedoch sehr windig und eisig kalt. In den östlichen Bergen der Insel hatte es sogar noch einmal ordentlich geschneit.
Viele Grüße
Uwe
Dateianhänge
01_Palau_0241.jpg
01_Palau_0241.jpg (424.47 KiB) 434 mal betrachtet
02_Gennaria diphylla_4041.jpg
02_Gennaria diphylla_4041.jpg (234.62 KiB) 434 mal betrachtet
04_Gennaria diphylla_4006.jpg
04_Gennaria diphylla_4006.jpg (293.81 KiB) 434 mal betrachtet
08_Gennaria diphylla_0219.jpg
08_Gennaria diphylla_0219.jpg (180.07 KiB) 434 mal betrachtet
11_Crocus corsicus_9808.jpg
11_Crocus corsicus_9808.jpg (148.09 KiB) 434 mal betrachtet
12_Crocus corsicus_9810.jpg
12_Crocus corsicus_9810.jpg (138.12 KiB) 434 mal betrachtet
14_Romulea ligustica_Ligurischer Scheinkrokus_9776.jpg
14_Romulea ligustica_Ligurischer Scheinkrokus_9776.jpg (217.05 KiB) 434 mal betrachtet
15_Romulea requienii_9805.jpg
15_Romulea requienii_9805.jpg (277.09 KiB) 434 mal betrachtet
16_Romulea requienii_9813.jpg
16_Romulea requienii_9813.jpg (150.02 KiB) 434 mal betrachtet
18_FRAGE_Carex flacca subsp erythrostachys_9732.jpg
18_FRAGE_Carex flacca subsp erythrostachys_9732.jpg (183.22 KiB) 434 mal betrachtet
Uwe Grabner
Beiträge: 59
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Sardinien Teil 2

Beitrag von Uwe Grabner »

Am nächsten Tag fuhren wir etwas weiter nach Nordwesten. Zunächst besuchten wir einige bekannte Fundorte in der Küsten-Pineta im Gebiet von Platamona.
Wir sind hier vorher noch nie gewesen, und anhand der Fundortangaben sollte es eine recht reichhaltige Orchideenflora geben.
Aber Orchideen waren auch nach intensiver Suche eher sehr selten. Ich hatte aber auch nicht den Eindruck, dass die Natur ganz arg hinten dran wäre. Es war ein wenig seltsam.
Am Strand von Stintino fanden wir dann neben Anacamptis papilionacea und kleinen Ophrys neglecta die endemische Centaurea horrida vor, was uns sehr gefreut hatte. Die Blüte ist sehr hübsch, aber leider erst Ende Mai / Juni zu sehen.
Dateianhänge
02_Lotus creticus_Kretischer Hornklee_9818.jpg
02_Lotus creticus_Kretischer Hornklee_9818.jpg (201.72 KiB) 430 mal betrachtet
05_Ophrys speculum_4131.jpg
05_Ophrys speculum_4131.jpg (217.87 KiB) 430 mal betrachtet
10_Ophrys speculum_9862.jpg
10_Ophrys speculum_9862.jpg (241.03 KiB) 430 mal betrachtet
11_Ophrys neglecta_4115.jpg
11_Ophrys neglecta_4115.jpg (239.98 KiB) 430 mal betrachtet
13_Polygala myrtifolia_Myrtenblaettrige Kreuzblume_4139.jpg
13_Polygala myrtifolia_Myrtenblaettrige Kreuzblume_4139.jpg (513.3 KiB) 430 mal betrachtet
15_Polygala myrtifolia_Myrtenblaettrige Kreuzblume_9884.jpg
15_Polygala myrtifolia_Myrtenblaettrige Kreuzblume_9884.jpg (190.11 KiB) 430 mal betrachtet
24_Lupinus micranthus_Kleinbluetige Lupine _4193.jpg
24_Lupinus micranthus_Kleinbluetige Lupine _4193.jpg (569.52 KiB) 430 mal betrachtet
30_Matthiola tricuspidata_4202.jpg
30_Matthiola tricuspidata_4202.jpg (213.12 KiB) 430 mal betrachtet
34_Plantago coronopus_Kraehenfuß-Wegerich_4215.jpg
34_Plantago coronopus_Kraehenfuß-Wegerich_4215.jpg (511.02 KiB) 430 mal betrachtet
36_Centaurea horrida_0402.jpg
36_Centaurea horrida_0402.jpg (488.32 KiB) 430 mal betrachtet
Uwe Grabner
Beiträge: 59
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Re: Sardinien Teil 3

Beitrag von Uwe Grabner »

Nachdem die Orchideen im Norden nur schwach vertreten waren, versuchten wir unser Glück an einer uns von 2007 bekannten Stelle bei Ittiri. Hier gab es 2007 viele Ophrys annae, speculum und eleonorae.
Aber auch hier war es sehr ernüchternd. Wir fanden nur ein paar wenige Ophrys praecox entweder verblüht, oder kurz davor, ein paar O. bombyliflora und Ophrys corsica. Von Ophrys annae waren nur ein paar vereinzelte Rosetten zu sehen.
Wir mussten einsehen, dass wir im Norden Sardiniens etwas zu früh dran waren.
Dafür sahen wir das erste Mal den cyrno-sardischen Endemit Ornithogalum corsicum, dem wir aber im Laufe unserer Reise noch oft begegnen sollten.
Dateianhänge
Anacamptis papilionacea
Anacamptis papilionacea
0CCC8714-ED88-4340-833C-C8B2A6F42B52.jpeg (376.38 KiB) 420 mal betrachtet
Anacamptis longicornu
Anacamptis longicornu
EC066417-203B-47F0-9D40-FAC8439A92A1.jpeg (430.99 KiB) 420 mal betrachtet
Ophrys bombyliflora
Ophrys bombyliflora
818E5A3D-5780-40E1-9F90-E12BF88A661C.jpeg (304.38 KiB) 420 mal betrachtet
Orchis anthropophora
Orchis anthropophora
B901DD5F-6E19-49A0-B27F-554B81FC099A.jpeg (354.8 KiB) 420 mal betrachtet
Habitat
Habitat
EF946811-2F90-4387-9DF0-BF10B8B6FF4A.jpeg (562.54 KiB) 420 mal betrachtet
Ophrys praecox
Ophrys praecox
54CE9CCA-65EA-424B-957B-24F7A91AAE7C.jpeg (223.52 KiB) 420 mal betrachtet
Ophrys corsica
Ophrys corsica
0629AAA5-471A-4D7C-9774-40CB58CE0708.jpeg (311.37 KiB) 420 mal betrachtet
Ophrys corsica
Ophrys corsica
D7695F14-A861-4165-AF7D-A94C8A804998.jpeg (198.83 KiB) 420 mal betrachtet
Ornithogalum corsicum
Ornithogalum corsicum
9A26BFD0-FAA9-40A4-B8F1-057140A64D5E.jpeg (484.3 KiB) 420 mal betrachtet
Ornithogalum corsicum
Ornithogalum corsicum
CF3E7CD4-6340-42EB-88BE-4160F9E40A9C.jpeg (216.71 KiB) 420 mal betrachtet
Uwe Grabner
Beiträge: 59
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Re: Sardinien Teil 4

Beitrag von Uwe Grabner »

Am 4. Tag unseres Aufenthaltes regnete es fast den ganzen Tag in Strömen.
War am Ende gar nicht schlecht, da wir uns kurz Zeit nahmen, um den Plan etwas zu ändern.
Das Artenspektrum der blühenden Orchideen war beinah überall gleich. Ophrys incubacea und Ophrys garganica waren da schon beinah Highlights.
Letztere halte ich nach wie vor für ziemlich interessant, da sie in meinen Augen zwischen den beiden passionis-Unterarten vermitteln.
Mir scheint, Sardinien ist das Übergangsgebiet von Ophrys passionis subsp. passionis und Ophrys passionis subsp. garganica.
Dateianhänge
Artenreicher Biotop mit Neotinea lactea, Ophrys incubacea und Ophrys passionis subsp. garganica
Artenreicher Biotop mit Neotinea lactea, Ophrys incubacea und Ophrys passionis subsp. garganica
748A98E6-6E85-43EA-9EC3-47D9EF8B8357.jpeg (817.05 KiB) 418 mal betrachtet
Neotinea lactea
Neotinea lactea
70A2D656-B07B-4A3F-8416-EE07AABD43FF.jpeg (260.31 KiB) 418 mal betrachtet
Neotinea lactea
Neotinea lactea
EB9BE045-50A0-4D34-8442-2696A1B21541.jpeg (286.17 KiB) 418 mal betrachtet
Ophrys passionis subsp. garganica
Ophrys passionis subsp. garganica
BFC13A9F-F01D-4532-AA00-53563913F08C.jpeg (236.76 KiB) 418 mal betrachtet
Ophrys passionis subsp. garganica
Ophrys passionis subsp. garganica
2CE30106-5A5A-4AEE-B314-361C7F428A10.jpeg (230.68 KiB) 418 mal betrachtet
Ophrys passionis subsp. garganica
Ophrys passionis subsp. garganica
BBD3094B-AA1A-408F-922F-CF27F94FBA78.jpeg (213.81 KiB) 418 mal betrachtet
Bin mir nicht sicher: Gagea foliosa ?
Bin mir nicht sicher: Gagea foliosa ?
673DEF41-0A26-46D2-9774-E3E701DB9869.jpeg (198.03 KiB) 418 mal betrachtet
Bin mir nicht sicher: Gagea foliosa ?
Bin mir nicht sicher: Gagea foliosa ?
2A839F0A-E4FF-411B-B44D-63B6BF0E5E87.jpeg (274.53 KiB) 418 mal betrachtet
Ophrys incubacea
Ophrys incubacea
9B2D1ED2-65CC-4330-B174-4A5FA600873F.jpeg (318.97 KiB) 418 mal betrachtet
Ophrys incubacea
Ophrys incubacea
4BC271FA-DC3A-497E-B193-C52449D0EDC4.jpeg (222.88 KiB) 418 mal betrachtet
Melia
Beiträge: 24
Registriert: So Jul 03, 2022 11:05 am

Re: Sardinien-Exkursion 2022

Beitrag von Melia »

Hallo Uwe,
wunderschön deine Bilderserie. Da bekommt man Lust auf mehr!

Nur die Matthiola dürfte keine Matthiola tricuspidata sein. Bei dieser Art sind die Blätter gebuchtet bis fiederteilig.
Sieht mir eher nach M. incana aus. Aber ich weiss nicht, welche Arten noch auf Sardinien vorkommen.
Schau mal in die Mittelmeerflora von T. Meyer rein. Der Schlüssel für die Art ist fertig.
Herzliche Grüsse
Gisela
Uwe Grabner
Beiträge: 59
Registriert: So Jul 03, 2022 12:09 am

Re: Sardinien-Exkursion 2022

Beitrag von Uwe Grabner »

Hallo Gisela,
danke für die Blumen!
Die Matthiola ist zugegebenermaßen vielleicht etwas untypisch, da es ein recht kleines und wahrscheinlich junges Exemplar ist. Größere Exemplare hatten tatsächlich die fiederteiligen Blätter. In Sardinien kommen nur 3 Matthiola vor: incana, sinuata und tricuspidata.
Leider habe ich momentan keine weiteren Bilder zur Verfügung, da ich unterwegs bin und nicht an die Festplatte mit den Originalbildern komme.
Aber wenn ich nächste Woche wieder daheim bin, reiche ich welche nach.
Viele Grüße und nochmals Danke!
Uwe
Botanica
Beiträge: 73
Registriert: Do Jul 07, 2022 11:12 am
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Re: Sardinien-Exkursion 2022

Beitrag von Botanica »

Hallo Uwe,

ein toller Beitrag, tolle Bilder, großes Kompliment!

wirklich klasse, dass man diese seltenen und mir oft bisher unbekannten Pflanzen einmla in so erstklassigen Fotos sehen kann.


Viele Grüße

Harry
Cogito, ergo sum
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Sardinien-Exkursion 2022

Beitrag von abeja »

Hallo Uwe,
auch von mir ein herzliches Dankeschön für die interessanten Einblicke.
Ich wusste z.B. auch gar nicht so genau, dass es da Anfang April klimatisch noch so "unwirtlich" ist bzw. sein kann. Vielleicht war das auch eine Ausnahme, ich habe mir gerade ein paar Wetterdaten dazu angeschaut.
Viele Grüße von abeja
Kraichgauer
Beiträge: 443
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: Sardinien-Exkursion 2022

Beitrag von Kraichgauer »

Doch, die Berge im Nordosten sind nicht nur hoch, sondern im April meistens noch ziemlich a...kalt und regnerisch-neblig. Kein Vergleich mit den mediterranen Kalk-Karstgebieten im Südosten. Gruß Michael
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 239
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Sardinien-Exkursion 2022

Beitrag von abeja »

Ja, das ist das lokale Klima, sicherlich.
Aber ich hatte herumgestöbert bei den privaten Wetterstationen von awekas, auf Sardinien ist da zwar nicht viel, vor allem nichts im Norden.
Trotzdem konnte man bei einer x-beliebigen Station sehen, dass es Anfang April sehr kühl war im Vergleich zu Vorjahren (auch der März war wärmer).
Viele Grüße von abeja
Antworten