Kalender 2022

Hier könnt Ihr Funde von Exkursionen und Urlauben zeigen.
Khalni
Beiträge: 68
Registriert: Fr Jul 08, 2022 3:47 pm
Wohnort: Wo der JWP den Jadebusen touchiert

Re: Kalender 2022

Beitrag von Khalni »

Tja, meine Feige hängt auch gut voll hier im Norden, aber leider werden sie nie richtig reif, denn vorher werden sie meist angegriffen, ich hätte nicht gedacht, dass es die heimische Natur nötig hat, jeden Tag die etwas reiferen Feigen sofort zu vertilgen.

Das Foto ist von heute, in zwei Tagen ist die dann am Baum.bis zur Knospe weggefressen. Muss mal gucken, wie ich dennoch einige Feigen noch retten kann.
Dateianhänge
20220812_174441.jpg
20220812_174441.jpg (353.92 KiB) 702 mal betrachtet
LG Khalni
Garibaldi
Beiträge: 175
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:48 pm

Re: Kalender 2022

Beitrag von Garibaldi »

In der Oder schwimmen tote Fische, an der Spree scheint die Welt noch in Ordnung. Hier blüht der Verwachsenblättrige Zweizahn Bidens connata und als Beweis, dass er es ist, ein Foto von der Frucht.
Dateianhänge
Bidens connata Verwachsenblättriger Zweizahn 1.JPG
Bidens connata Verwachsenblättriger Zweizahn 1.JPG (413 KiB) 688 mal betrachtet
Bidens connata Verwachsenblättriger Zweizahn 2.JPG
Bidens connata Verwachsenblättriger Zweizahn 2.JPG (351.51 KiB) 688 mal betrachtet
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 230
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Kalender 2022

Beitrag von abeja »

Ich war am Dienstag bei noch sehr sonnigem, windigem Wetter kurz am Nachmittag "auf der Höhe" bei 460 m,direkt an der Grenze zur Schweiz (Bettingen). (Blick nach Norden, Schwarzwald und Vogesen mit bloßem Auge im Dunst noch ganz schwach erkennbar, auf dem Bild aber kaum.)
Das ist eine Grenze_08-2022.jpg
Das ist eine Grenze_08-2022.jpg (436.04 KiB) 645 mal betrachtet

Auf dem abgeernteten (schweizerischen) Acker fielen mir großflächige "grüne Matten" auf.
Grüne Matten_08-2022.jpg
Grüne Matten_08-2022.jpg (868.64 KiB) 645 mal betrachtet
Von Nahem betrachtet war das (fast) alles sich ausbreitende Acker-Winde (Convolvulus arvensis), alle Blätter frisch grün, zum Teil (am Rand) in voller Sonne blühend.
Wie es bei Wiki heißt:
Die Acker-Winde ist ein Rhizom- und Wurzelknospengeophyt, dessen Wurzeln zur Sprossbildung fähig sind. Sie ist eine linkswindende Kletterstaude und eine typische Trockenheitspflanze. Ihr Wurzelwerk reicht bis zwei Meter tief.[1] Abgeschnitten verwelkt sie jedoch rasch, weil ihre Wurzeln mit hoher Saugkraft für das Überleben unentbehrlich sind.
Dazwischen war aber, vor allem am Rand, Wilder Portulak gemischt (Portulaca oleracea ssp. oleracea), den habe ich tatsächlich noch nicht auf einem Acker gesehen. https://www.floraweb.de/webkarten/karte.html?taxnr=4454 ist hier unten auch nicht gelistet.
Dazu aus Wiki
Er ist als Pionierpflanze in Gärten, auf Äckern, an Wegen und in Pflasterritzen zu finden.[5] In Mitteleuropa wächst er vorzugsweise in Gesellschaften des Verbands Polygonion avicularis, aber auch in denen der Ordnungen Sisymbrietalia oder Polygono-Chenopodietalia.[5]
Als Wildpflanze ist Portulaca oleracea in Mitteleuropa ein Archäophyt. Der Portulak benötigt in Mitteleuropa zumindest mäßig stickstoffhaltigen, lockeren, humushaltigen Sand- oder Lehmboden in Gegenden, in denen die Sommer überdurchschnittlich warm und trocken sind. In Mitteleuropa kommt er in Unkrautgesellschaften, in Gärten und Weinbergen vor, er geht aber auch an Wege, ja in Pflasterritzen. Als Wildpflanze ist er überall selten und kaum bestandsbildend.
Vogelknöterich war auch noch da, aber nicht fotografiert.
Convolvulus arvensis + Portulaca oleracea ssp. oleracea_08-2022.jpg
Convolvulus arvensis + Portulaca oleracea ssp. oleracea_08-2022.jpg (580.96 KiB) 645 mal betrachtet
Convolvulus arvensis_Ackerwinde_08-2022.jpg
Convolvulus arvensis_Ackerwinde_08-2022.jpg (248.81 KiB) 645 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 630
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Kalender 2022

Beitrag von Anagallis »

[Der Kalender ist nun bei den Exkursionsberichten angepinnt.]
[Die Diskussion über die Verbreitungsangaben von Portulaca oleracea wurde in ein eigenes Thema bei "Fragen und Diskussionen" ausgelagert.]
Dominik
Rhönblume
Beiträge: 32
Registriert: Mo Jul 04, 2022 9:23 pm

Re: Kalender 2022

Beitrag von Rhönblume »

Der hat mir noch in meiner Sammlung gefehlt: Gelber Zahntrost-Odontites luteus
Heute gesucht und auf Anhieb gefunden in Südhessen an der Bergstraße bei Malchen.
Dateianhänge
IMG_4770.jpeg
IMG_4770.jpeg (632.82 KiB) 536 mal betrachtet
IMG_4775.jpeg
IMG_4775.jpeg (436.72 KiB) 536 mal betrachtet
IMG_7205_1.jpg
IMG_7205_1.jpg (136.85 KiB) 536 mal betrachtet
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 230
Registriert: Sa Jul 02, 2022 8:54 pm
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Kalender 2022

Beitrag von abeja »

Bei meinem Beitrag vom 18.08. war dieses Feld und dessen Ränder auf den Höhen (Grenze D/CH bei Bettingen, CH) wenig grün. Jetzt sprießt es überall .... Der Portulak ist dick und fett, blüht aber noch nicht - Knospen muss man suchen.
Ganz auffällig war jetzt am Rand sehr viel Neuaustrieb einer kleinblättrigen Geranium-Art (nicht fotografiert).

Ansonsten hier und da (letztens noch nichts von gesehen): blühender Buchweizen, Fagopyrum esculentum.
Fagopyrum esculentum-a_09-2022.jpg
Fagopyrum esculentum-a_09-2022.jpg (210.11 KiB) 467 mal betrachtet
Fagopyrum esculentum-b_09-2022.jpg
Fagopyrum esculentum-b_09-2022.jpg (197.3 KiB) 467 mal betrachtet
Fagopyrum esculentum-c_09-2022.jpg
Fagopyrum esculentum-c_09-2022.jpg (220.45 KiB) 467 mal betrachtet



Ein hübscher später Blüher, an einer Böschung im Siedlungsbereich (lt. I-net-Info nicht überall winterhart, bzw. friert oft zurück und kommt dann wieder), Lespedeza thunbergii.
Lespedeza thunbergii-a_09-2022.jpg
Lespedeza thunbergii-a_09-2022.jpg (375.6 KiB) 467 mal betrachtet
Lespedeza thunbergii-b_09-2022.jpg
Lespedeza thunbergii-b_09-2022.jpg (201.76 KiB) 467 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja
Kraichgauer
Beiträge: 438
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: Kalender 2022

Beitrag von Kraichgauer »

Ich glaube, das muss ein neuer "Früh-Rekord" sein. Colchicum autumnale, blühend 21.8.2022 auf einer völlig vertrockneten "Feuchtwiese" am Rhein. Gruß Michael
Dateianhänge
Colchicum autumnale NSG Brückenkopf Aug 2022 2.jpg
Colchicum autumnale NSG Brückenkopf Aug 2022 2.jpg (593.51 KiB) 399 mal betrachtet
Kraichgauer
Beiträge: 438
Registriert: Mi Jun 22, 2022 10:18 pm
Wohnort: Bruchsal

Re: Kalender 2022

Beitrag von Kraichgauer »

Und auch die Garten-Colchicums blühen heute schon, hier Colchicum cilicicum. Gruß Michael
Dateianhänge
Colchicum cilicicum GartenWe 22 2.jpg
Colchicum cilicicum GartenWe 22 2.jpg (469.2 KiB) 398 mal betrachtet
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 630
Registriert: Mi Jun 22, 2022 7:54 pm
Wohnort: Enzkreis, an der Grenze zum Landkreis Karlsruhe

Re: Kalender 2022

Beitrag von Anagallis »

Kraichgauer hat geschrieben: Fr Sep 09, 2022 10:26 am Ich glaube, das muss ein neuer "Früh-Rekord" sein. Colchicum autumnale, blühend 21.8.2022 auf einer völlig vertrockneten "Feuchtwiese" am Rhein.
Die Unterlagen sagen, daß am 17.8.2020 im NSG Ziegelhäule bei Mühlacker schon welche blühten.
Dominik
Maltus
Beiträge: 88
Registriert: So Jul 03, 2022 4:24 pm

Re: Kalender 2022

Beitrag von Maltus »

11.9.2022 Der Maindamm in Lichtenfels (Oberfranken) ist wie so viele Flächen in diesem Jahr nach Hitze und Trockenheit hauptsächlich: braun. Doch es treibt auch wieder grün aus.
Freundliche Grüße
Georg
Dateianhänge
2022-09-11_Bunias orientalis_Maindamm LIF.jpg
2022-09-11_Bunias orientalis_Maindamm LIF.jpg (560.84 KiB) 347 mal betrachtet
2022-09-11_Rumex thyrsiflorus_Maindamm LIF.jpg
2022-09-11_Rumex thyrsiflorus_Maindamm LIF.jpg (556.57 KiB) 347 mal betrachtet
2022-09-11_Armeria maritima ssp elongata_Maindamm LIF.jpg
2022-09-11_Armeria maritima ssp elongata_Maindamm LIF.jpg (214.16 KiB) 347 mal betrachtet
Antworten